Herzogin Meghan äußert sich zur Abtreibung

Herzogin Meghan äußert sich zur Abtreibung

Die bekennende Feministin macht sie für die Rechte der Frauen stark. Doch mit ihrem vermeintlichem Kommentar zum Thema Schwangerschaftsabbruch hat sie gegen das royale Protokoll verstoßen und eine Debatte neu entfacht.

 Herzogin Meghan hat sich offenbar positiv zur Abtreibung geäußert.  © imago/Starface

Herzogin Meghan hat sich offenbar positiv zur Abtreibung geäußert.

© imago/Starface

Herzogin Meghan begrüßt Abtreibungsverbot

Es war diese eine Bemerkung, die nun hohe Wellen schlägt. Bei ihrem Besuch in Irland hat sich Herzogin Meghan zum Thema Schwangerschaftsabbruch geäußert. In einem Referendum wurde das Abtreibungsverbot dort im Mai aufgehoben. 66,4 Prozent der Iren stimmten dafür. Offensichtlich begrüßt die Frau von Prinz Harry diese Entscheidung. „Die Herzogin und ich hatten eine Unterhaltung über das Ergebnis des Referendums – sie hat die Angelegenheit mit Interesse beobachtet und war zufrieden mit dem Ergebnis“, twitterte die irische Senatorin Catherine Noone. Die Politikerin hatte das royale Paar bei einer Gartenparty in der britischen Botschaft getroffen. Die Reaktionen vielen gemischt aus. Abtreibungsgegner gingen auf die Barrikaden und kritisieren Meghans vermeintliche Zustimmung, andere begrüßen ihre Unterstützung zu dem Thema.

Politikerin nach Medienecho rudert zurück

Inzwischen wurde der Tweet gelöscht – aus gutem Grund. Denn Mitgliedern der britischen Königsfamilie ist es offiziell untersagt, sich zu politischen Dingen zu äußern. Sie müssen Neutralität bewahren. Auch die 36-Jährige, bekennende Feministin, muss ihre Zunge hüten, wenn es um Politik geht. Ein Balanceakt, denn schließlich will sich die ehemalige Schauspielerin auch für ihre Überzeugungen starkmachen. Nach den heftigen Reaktionen im Netz hat Catherine Noone einen zweiten Kommentar bei Twitter verfasst. „Ich sollte schreiben, dass sie zufrieden wirkte. Sie war interessiert und sehr gemäßigt – nicht politisch“, schrieb die Senatorin um die Wogen zu glätten. 

Herzogin Meghan selbst hat noch keine Kinder. Harry und sie machen keinen Hehl daraus, dass sie sich eine Familie wünschen. Schwanger ist die gebürtige Kalifornierin aber offenbar noch nicht. Während ihrer Irland-Tour sah man die 36-Jährige beim Champagnertrinken. 

Anzeige
Kronprinzessin Victoria: Süßes Ritual zum Geburtstag

Kronprinzessin Victoria: Süßes Ritual zum Geburtstag

Kronprinz Haakon: Er hat Ex-Schwager Ari Behn das Leben gerettet

Kronprinz Haakon: Er hat Ex-Schwager Ari Behn das Leben gerettet