Albert von Belgien stimmt Vaterschaftstest zu

Albert von Belgien stimmt Vaterschaftstest zu

Albert von Belgien soll einem Vaterschaftstest nun doch zugestimmt haben – jedoch hat der Alt-König eine Bedingung. Wird sich Delphine Boël darauf einlassen?

Albert von Belgien beisst in den sauren Apfel und macht einen Vaterschaftstest.  ©imago images / PPE

Albert von Belgien beisst in den sauren Apfel und macht einen Vaterschaftstest.

©imago images / PPE

Albert von Belgien will DNA-Ergebnis geheimhalten

Neue Entwicklungen im Rechtsstreit zwischen Albert von Belgien und seiner vermeintlichen Tochter Delphine Boël. Wie die renommierte “New York Times“ nun berichtet, soll der Alt-König jetzt doch einem Vaterschaftstest zugestimmt haben. Das soll nun sein Anwalt erklärt haben. Hätte sich 81-Jährige weiter verweigert, hätte er eine Strafe von 5000 Euro pro Tag zahlen müssen.

Laut der Zeitung, möchte der Belgier jedoch nicht, dass das Ergebnis öffentlich wird, bis der Oberste Gerichtshof von Belgien über die Berufung entschieden hat. Das kann mehrere Jahre dauern.

Delphine Boël will offiziell anerkannt werden

Ob sich Delphine Boël darauf einlässt? Der Künstlerin geht es laut ihrer Aussage nicht darum, einen Anteil von dem Milliardenvermögen des ehemaligen Regenten zu erhalten. Sie vor allem offiziell als Tochter von Albert angesehen werden. Angeblich hatte der Belgier eine außereheliche Affäre mit ihrer Mutter Baronin Sybille de Sélys Longchamps. Von 1966 bis 1984 sollen die beiden heimlich liiert gewesen sein. Am 22. Februar 1968 erblickte dann Delphine Boël das Licht der Welt, bekam allerdings den Nachnamen von dem Ehemann ihrer Mutter. Obwohl der ehemalige Monarch sein Kind nicht anerkannte, soll er sich dennoch einige Jahre um das Mädchen gekümmert haben.

2013 reichte die Belgierin Vaterschaftsklage ein und verlangte einen DNA-Test von Albert und Jacques Boël, dem Ex-Mann ihrer Mutter. Doch der Vater von König Philippe weigerte sich über all die Jahre standhaft. Nun bleibt ihm nichts anderes übrig.

Das Ergebnis wird vermutlich keine große Überraschung sein. In Belgien ist ohnehin jeder sicher, dass die Künstlerin seine Tochter ist. Die Ähnlichkeit ist schließlich unverkennbar. Und warum sonst sollte er sich so lange weigern?

Anzeige
Prinzessin Maria-Olympia: Sie hat es gepackt

Prinzessin Maria-Olympia: Sie hat es gepackt

Stephanie von Pfuel erinnert zum Geburtstag an Charly

Stephanie von Pfuel erinnert zum Geburtstag an Charly