Prinz Charles: Er will keine Ameisen essen

Prinz Charles: Er will keine Ameisen essen

Im April besuchten Herzogin Camilla und Prinz Charles Australien. Dort nahmen die Zwei auch an der Kochshow „MasterChef Australia teil“ teil, die nun ausgestrahlt wurde. Doch das servierte Menü war so gar nicht nach dem Geschmack des Briten.

 Herzogin Camilla offenbarte in einer Castingshow für Nachwuchsköche das Lieblingsessen von Prinz Charles.  © imago/Starface

Herzogin Camilla offenbarte in einer Castingshow für Nachwuchsköche das Lieblingsessen von Prinz Charles.

© imago/Starface

Das isst Prinz Charles am liebsten

Da war aber jemand in Plauderlaune. In einer Episode der Kochshow „MasterChef Australia“ sprach Herzogin Camilla über die kulinarischen Vorlieben ihres Gatten. Prinz Charles, selbst Biobauer, liebt vor allem regionale Produkte. „Er ist ein großer Fan von Käse, alles, was mit Käse zu tun hat, wird er lieben“, verriet die 70-Jährige im Gespräch. Auf die Frage nach seinem Lieblingsgericht antwortete die Britin: „Gerichte mit Eiern, und ein wenig lokales Gemüse, das würde er lieben. Dann würden Sie ihn definitiv lächeln sehen.“

Herzogin Camilla hat ebenfalls offenbart, ohne welche Lebensmittel sie nicht leben kann. Dazu zählt vor allem Olivenöl und ein rotes Fruchtgemüse. „Wenn ich keine frischen Tomaten habe, muss ich zumindest Tomatenpüree haben“, scherzte die Schwiegertochter von Queen Elizabeth. Und auch Ketchup kommt regelmäßig auf den Tisch. „Meine Enkelkinder sind ziemlich süchtig danach“, schmunzelte die Frau von Prinz Charles. Herzogin Camilla ist fünffache Oma und dreifache Stief-Oma. Ob auch Prinz George und Prinzessin Charlotte zu den Ketchup-Fans zählen, hat sie nicht verraten.

Prinz Charles verschmäht grüne Ameisen und Kängurufleisch

Auf eine Sache verzichten die britischen Royals beim Essen meistens: Knoblauch. Schließlich sorgt die Knolle für einen starken Geruch und könnte für den Gesprächspartner unangenehm sein. Prinz Charles hat übrigens kein einziges Gericht der australischen Nachwuchsköche probiert. Dies könnte allerdings daran liegen, dass die Kandidaten nur regionale Zutaten verwenden durfte. Der Thronfolger verschmähte Wallaby-Tartar (Känguru), mit grünen Ameisen und Ziegenkäsemousse.

Auf Twitter wurde der 69-Jährige deswegen kritisiert. „Exklusiv: Der erste Blick auf das vegetarische, halale, glutenfreie Gericht für Prinz Charles von einem Kandidaten“, lästerte ein Twitter-Nutzer und zeigte den Anblick eines leeren Tellers. Ein ganz normales Stück Käse hätte dem Vater von William und Harry bestimmt besser gefallen.

Anzeige
Prinz George: Wie süß! Privates Foto aufgetaucht

Prinz George: Wie süß! Privates Foto aufgetaucht

Herzogin Meghan: Wow-Auftritt im gelben Kleid

Herzogin Meghan: Wow-Auftritt im gelben Kleid