Herzogin Meghan und Prinz Harry: Das Baby ist da!

Herzogin Meghan hat ihr Baby auf die Welt gebracht. Prinz Harry und seine Frau freuen sich über die Geburt ihres Sohnes.

Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten nicht glücklicher sein: Sie freuen sich über die Geburt ihres ersten Babys.  ©imago/i Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten nicht glücklicher sein: Sie freuen sich über die Geburt ihres ersten Babys.

©imago/i Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry bekommen einen Sohn

Jubel im britischen Königshaus: Herzogin Meghan und Prinz Harry sind heute zum allerersten Mal Eltern geworden. Ihr Sohn erblickte um 5:26 Uhr am 6. Mai 2019 das Licht der Welt. Der Kleine wiegt etwa 3,2 Kilogramm. Der frischgebackene Vater trat sogar schon selbst vor die Presse. „Es ist die großartigste Erfahrung, die ich mir vorstellen kann“, erklärte Prinz Harry.

Wie das Baby heißen soll, ist noch nicht bekannt. Üblicherweise lässt der Palast sich zwei Tage Zeit, bis der Name des Neugeborenen verkündet wird.

In der britischen Thronfolge nimmt der noch namenlose Sohn belegt Platz sieben ein. Vor ihm stehen Prinz Charles, Prinz William, Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis und Prinz Harry. Laut einem Beschluss aus dem Jahr 2011 sind männliche und weibliche Thronfolgen in der Erbfolge gleichberechtigt. Für Queen Elizabeth ist es schon das achte Urenkelkind. Am 18. Juni 2018 erblickte Lena Elizabeth Tindall, die Tochter von ihrer Enkelin Zara und ihrem Mann Mike das Licht der Welt.

Auch interessant: Die britische Königsfamilie im Überblick

Herzogin Meghan und Prinz Harry krönen ihre Liebe kein Jahr nach der Hochzeit schon mit einem Baby.  ©imago/PA Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry krönen ihre Liebe kein Jahr nach der Hochzeit schon mit einem Baby.

©imago/PA Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Liebe im Eiltempo

Es ist eine Liebesgeschichte, die sich selbst Hollywood nicht schöner hätte ausdenken können. Ein einsamer Prinz verliebt sich in eine schöne Schauspielerin und gemeinsam überwinden sie viele Widerstände, bis sie schließlich eine traumhafte Märchenhochzeit feiern und ein Baby bekommen. Doch wie fing die Romanze von Prinz Harry und Meghan Markle eigentlich an? ADELSWELT erinnert noch einmal an die wichtigsten Stationen ihrer Liebe.

Sommer 2016: Prinz Harry lernt die Schauspielerin Meghan Markle durch ein Blind Date kennen. Eine gemeinsame Freundin hatte sie verkuppelt. Es funkt sofort. „Wann ich wusste, dass sie die Richtige ist? Schon bei unserem ersten Treffen“, erzählt der Brite im Verlobungsinterview. Schon kurze Zeit später macht das Paar gemeinsam Urlaub in Botswana. „Wir haben zusammen unter den Sternen gecampt“, erinnert sich der Royal. „Das war absolut fantastisch!“ 

Ihre Liebe wird öffentlich und muss einem Sturm standhalten

31. Oktober 2016: In der Presse sickert durch, dass Prinz Harry eine neue Freundin hat. „The Sunday Express“ ist das erste Medium, das von der Romanze zwischen dem Royal und der Kalifornierin berichtet. Obwohl das Paar immer wieder gemeinsam gesehen wird, hat es seine Beziehung noch nicht offiziell bestätigt.

8. November 2016: Der Hof bestätigt die Liaison – leider aus einem traurigen Grund. Die Tochter einer Afroamerikanerin wird immer wieder mit rassistischen Kommentaren beleidigt. Der Hof sieht sich gezwungen, ein Zeichen gegen die Hetze im Internet zu setzen. In einem Schreiben aus dem Palast heißt es: „Prinz Harry macht sich Sorgen um die Sicherheit von Frau Markle und ist zutiefst enttäuscht darüber, dass er selbst nicht in der Lage ist, sie zu schützen.“

Meghan Markle und Prinz Harry zeigen ihre Liebe

6. September 2017: Meghan Markle spricht das erste Mal über Prinz Harry. Sie sagt gegenüber der Zeitschrift „Vanity Fair“, dass sie „sehr glücklich und verliebt ist.“

25. September 2017: Prinz Harry und die dunkelhaarige Schönheit haben ihren ersten offiziellen Auftritt bei den Invictus Games im kanadischen Toronto. 

30. September 2017: Harry küsst seine Freundin in aller Öffentlichkeit auf der Tribüne.

Prinz Harry bittet Meghan um ihre Hand

Anfang November 2017: Prinz Harry macht Meghan Markle einen Heiratsantrag. Im selben Monat hat sie ihren letzten Drehtag für die Serie „Suits“.

Der Verlobungsring von Herzogin Meghan ist eine süße Hommage an Prinzessin Diana.  ©imago/PA Images

Der Verlobungsring von Herzogin Meghan ist eine süße Hommage an Prinzessin Diana.

©imago/PA Images

27. November 2017: Prinz Charles verkündet die Verlobung seines Sohnes mit Meghan Markle. Im „Sunken Garden“ des Kensington Palace stellte sich das Paar der Presse. Überglücklich zeigt Meghan Markle ihren Verlobungsring. Prinz Harry hat das Schmuckstück selbst entworfen. Die zwei äußeren Steine sind Diamanten aus dem Besitz von Prinzessin Diana. Der mittlere Diamant stammt aus dem afrikanischen Botswana. Zu dem Land hat Harry seit Kindertagen eine besondere Bindung. Außerdem verbrachte das Paar dort seinen ersten gemeinsamen Urlaub.

Wieder bekommt das Paar viel Gegenwind zu spüren. Die geschiedene Amerikanerin mit afrikanischen Wurzeln, die auch schon in erotischen Szenen zu sehen war, halten manche für die falsche Wahl. Meghan und Harry schweißt die Kritik aber nur noch mehr zusammen.

Die Meghan-Mania bricht los

1. Dezember 2017: Der erste offizielle Auftritt im Dienste der Krone. Das Pärchen besucht die Stadt Nottingham, um mit Vertretern von HIV-Organisationen zu sprechen. Die 36-Jährige wird lautstark umjubelt. Das erste Mal ist eine richtige Meghan-Mania zu spüren.

21. Dezember 2017: Der Kensington Palast veröffentlicht offizielle Verlobungsfotos von Prinz Harry und Meghan Markle.

28. Februar 2018: Die „Fantastic Four“ werden geboren. Prinz Harry, Meghan Markle, Herzogin Kate und Prinz William treten gemeinsam auf, um über die Zukunft „Royal Foundation“ zu sprechen. Die Presse ist begeistert. Meghan Markle punktet mit ihrer Aussage über Frauenrechte. „Frauen brauchen keine Stimme, sie haben bereits eine. Sie müssen nur noch lernen, sie zu benutzen“, erklärte die Verlobte von Prinz Harry.

Eine Traumhochzeit und Baby

19. Mai 2018: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich in der St George's Kapelle auf Schloss Windsor das Jawort. Aus der Amerikanerin wird nun die Herzogin von Sussex. Schon zu dem Zeitpunkt kursieren Schwangerschaftsgerüchte, weil ihr Brautkleid am Bauch ein paar Falten wirft.

Ein Kuss besiegelt ihre Liebe: Herzogin Meghan und Prinz Harry heiraten in der St George's Kapelle.  ©imago

Ein Kuss besiegelt ihre Liebe: Herzogin Meghan und Prinz Harry heiraten in der St George's Kapelle.

©imago

Am 15. Oktober 2018 wird die Schwangerschaft von Herzogin Meghan verkündet.

6. bis 31. Oktober 2018: Prinz Harry und Herzogin Meghan absolvieren ihren erste Auslandsreise nach Australien, Neuseeland, das Königreich Tonga sowie die Republik Fidschi. Doch die 16-tägige Staatsreise gibt Anlass zur Sorge um das ungeborene Baby: Denn auf der Fidschi-Insel herrscht der Zika-Virus. Dennoch besuchte die ehemalige Schauspielerin den Insel-Staat.

Die erste Auslandsreise von Herzogin Meghan und Prinz Harry wird ein Triumphzug. Auf der ganzen Welt freut man sich, über die Bilder von dem sympathischen Paar.  ©imago

Die erste Auslandsreise von Herzogin Meghan und Prinz Harry wird ein Triumphzug. Auf der ganzen Welt freut man sich, über die Bilder von dem sympathischen Paar.

©imago

10. Januar 2019: Herzogin Meghan ist trotz Schwangerschaft sehr aktiv. Anfang Januar übernimmt sie sogar vier neue Schirmherrschaften.

März 2019: Die gebürtige Amerikanerin und der Rotschopf ziehen ins Frogmore Cottage.

Zum 70. Geburtstag von Prinz Charles wurden neue Familienporträts erstellt. Herzogin Meghan gehört nun dazu.  ©Chris Jackson / Clarence House via Getty Images

Zum 70. Geburtstag von Prinz Charles wurden neue Familienporträts erstellt. Herzogin Meghan gehört nun dazu.

©Chris Jackson / Clarence House via Getty Images

15.März 2019: Prinz Harry und Herzogin Meghan trennen ihren Haushalt von Prinz William und Herzogin Kate. Wie die Königsfamilie mitteilt, werden der Rotschopf und seine Frau ihren eigenen Haushalt bilden und dafür ein eigenes Büro im Buckingham Palast bekommen. Zudem werden sie noch neue Mitarbeiter einstellen.