Prinzessin Eugenie: Ihr Brautkleid ist atemberaubend

Prinzessin Eugenie: Ihr Brautkleid ist atemberaubend

Das Hochzeitskleid von Prinzessin Eugenie hat alle Erwartungen übertroffen. Die besonderen Details der Robe fallen jedoch erst auf den zweiten Blick auf.

 Die Tiara ist eine Leihgabe von Queen Elizabeth.  ©imago

Die Tiara ist eine Leihgabe von Queen Elizabeth.

©imago

Das Brautkleid von Prinzessin Eugenie

Auf diesen Moment hat die Welt monatelang gewartet: Gegen 12 Uhr stieg Prinzessin Eugenie aus dem Rolls Royce und präsentierte stolz ihr Brautkleid. Die maßgeschneiderte, bodenlange Robe stammt von den Designern Peter Pilotto und Christopher de Vos. Es ist langärmelig und hat einen V-Ausschnitt. Der Palast erklärt: „Bei mehreren Anproben wurde das Kleid Schicht für Schicht entwickelt, vom Korsett über den komplexen Unterrock bis zum taillierten Oberteil und dem Faltenrock.“

Der Rückenausschnitt war ein Wunsch von Prinzessin Eugenie, weil sie ihre Narbe nach einer Rücken-Operation im Alter von 12 Jahren wegen ihrer Skoliose nicht verstecken wollte. Eine tolle Botschaft an alle Betroffenen.

 Prinzessin Eugenie ist stolz, dass sie ihre schwere Krankheit überwunden hat. Das Brautkleid versteckt ihre OP-Narbe nicht.  ©imago

Prinzessin Eugenie ist stolz, dass sie ihre schwere Krankheit überwunden hat. Das Brautkleid versteckt ihre OP-Narbe nicht.

©imago

Die besonderen Details der Brautrobe

Auf dem Stoff finden sich verschiedene Symbole, die für das Brautpaar bedeutsam sind. Darunter sind eine Distel für Schottland, weil das Paar eine große Vorliebe für Balmoral hat. Außerdem ein dreiblättriges Kleeblatt, das auf die irischen Wurzeln der Brautmutter erinnern.

„Das Kleid war die eine Sache, bei der ich wirklich entscheidungsfreudig war. Schon als wir die Hochzeit ankündigten, wusste ich sofort, welchen Designer und welchen Look ich wollte“, hatte die Braut schon im Vorfeld gegenüber der britischen „Vogue“ verraten. Und so, wie Prinzessin Eugenie strahlte, hat sie ihre Wahl auch nicht bereut.

 Sie möchte ihre Narben nicht verstecken. Prinzessin Eugenie trägt einen großen Rückenausschnitt.  ©imago

Sie möchte ihre Narben nicht verstecken. Prinzessin Eugenie trägt einen großen Rückenausschnitt.

©imago

Die Tiara der royalen Braut

Ebenfalls waren viele gespannt, welche Tiara Prinzessin Eugenie für ihren großen Tag wählen würde.

Prinzessin Eugenie trägt die „Greville Emerald Kokoshnik Tiara“ aus dem Jahr 1919, die ursprünglich für Margaret Grenville entworfen wurde. 1942 wurde die Tiara an Queen Elizabeth vererbt. Ihre Ohrringe sind ein Geschenk von Jack Brooksbank.

 Wunderschön: Herzogin Eugenie überzeugt mit ihrem Brautlook.  ©imago

Wunderschön: Herzogin Eugenie überzeugt mit ihrem Brautlook.

©imago

Das trug Herzogin Fergie bei ihrer Trauung

Bei diesem Anblick wurden sicher auch bei der 58-Jährigen Erinnerungen wach. Sarah Ferguson heiratete den Sohn von Queen Elizabeth am 23. Juli 1986 in einem elfenbeinfarbenen Hochzeitskleid aus Duchesse-Satin. Das Oberteil war wie ein Korsett gearbeitet. Die damals 26-Jährige hatte vor der Hochzeit über zehn Kilogramm abgenommen, damit es perfekt passt. Entworfen wurde das Brautkleid von der Designerin Lindka Cierach.

Die extravagante Robe wurde mit aufwendigen Stickereien verziert. Die Anker und Wellen symbolisierten den Marine-Hintergrund des Bräutigams. Die Hummeln und Disteln standen für das Familienwappen der Fergusons. Auch auf dem Schleier fanden sich ein paar liebevolle Details: Die verschlungenen Initialen A und S wurden mit Silberperlen eingenäht.

Auch die Blumen waren besonders: Der Brautstrauß war in „S“-Form gebunden.

 Das üppige Brautkleid von Herzogin Fergie entsprach dem Geschmack der 80er Jahre.  ©imago

Das üppige Brautkleid von Herzogin Fergie entsprach dem Geschmack der 80er Jahre.

©imago

Hochzeit in England: Viele prominente Gäste sind dabei

Hochzeit in England: Viele prominente Gäste sind dabei

Live-Ticker zur Hochzeit von Eugenie und Jack Brooksbank

Live-Ticker zur Hochzeit von Eugenie und Jack Brooksbank