Der große Vergleich: Dies ist das beliebteste Königshaus der Welt

Der große Vergleich: Dies ist das beliebteste Königshaus der Welt

Geld und Einfluss haben alle Königsfamilien. Doch wie beliebt sind sie? Der große Facebook-Check von ADELSWELT beweist, dass es bei der Anzahl der Fans erhebliche Unterschiede gibt. Einige Ergebnisse sind wirklich überraschend!

Die Windsors sind am beliebtesten

Nicht ohne Grund nennt sich die britische Königsfamilie bei Facebook einfach nur „The Royal Family”.  Schließlich ist es DIE beliebteste Monarchie weltweit. Fast vier Millionen Menschen verfolgen die Aktivitäten von Queen Elizabeth (91) und ihrer Verwandtschaft. Die vielen Skandale der vergangenen Jahrzehnte haben der britischen Krone offenbar nicht geschadet. Die Windsors haben den Vorteil, dass sie ihre Beiträge auf Englisch veröffentlichen und so viele Menschen erreichen können.

Die Beliebtheit der Königshäuser bei Facebook

Die britische Königsfamilie: 3.920.166
Das schwedische Königshaus: 484.603
Das niederländische Königshaus: 295.634
Das monegassische Fürstenhaus: 248.160
Das norwegische Königshaus: 233.797
Die dänische Königsfamilie: 165.818
Die Sultanfamilie von Johor: 73.709
Die belgische Königsfamilie: 55.875
Die grhzgl. Familie von Luxemburg: 8.666

 

Weniger Einwohner, aber mehr Fans

Dass die Anzahl der Facebook-Fans nicht unbedingt von der Einwohnerzahl des Königsreichs abhängt, beweist der Vergleich zwischen Norwegen und Dänemark. Zwar hat die Heimat von Kronprinzessin Mette-Marit 500.000 weniger Einwohner, als ihr dänisches Nachbarland, doch in dem sozialen Netzwerk hat das norwegische Königshaus einen Vorsprung von 70.000 Fans.

Das Schlusslicht bildet die großherzogliche Familie von Luxemburg mit gerade einmal 8.666 Anhängern. Ob es daran liegt, dass Luxemburg mit etwas über 580.000 Einwohnern ein eher kleines Land ist? Oder interessieren sich die Menschen einfach nicht so sehr für den Cour Grand-Ducale?

Anzeige

Prinzessin Madeleine ist beliebter als ihre Familie

Mit fast 485.000 „Gefällt mir”-Angaben landet das schwedische Königshaus auf Platz zwei. Überraschend ist allerdings, dass Prinzessin Madeleine auf ihrer Facebook-Seite alleine schon über 928.000 Fans hat. Schließlich gibt es immer wieder Stimmen in Schweden, die der in London lebenden Königstochter Egoismus vorwerfen Wer jetzt spekuliert, dass sich Madeleine ihre Follower nur gekauft hat, irrt. Zwar postet die 35-Jährige nur alle paar Wochen einen Beitrag,  jedoch meistens auf Englisch. Und die Sprache verstehen nun mal viel mehr Menschen als Schwedisch.

Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht Madeleine regelmäßig private Schnappschüsse und wirbt für ihre sozialen Projekte Foto: Screenshot Facebook

Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht Madeleine regelmäßig private Schnappschüsse und wirbt für ihre sozialen Projekte

Foto: Screenshot Facebook

Die Facebook-Verweigerer unter den Königshäusern

Es gibt aber auch Monarchien, die nicht in dem sozialen Netzwerk vertreten sind. Das spanische Königshaus zum Beispiel. Zwar hat das „Casa Real” beim Kurznachrichtendienst Twitter stattliche 747.000 Follower, doch bei Facebook ist die Familie von König Felipe bisher nicht zu finden. Die offizielle Webseite der spanischen Königsfamilie wird ebenfalls täglich aktualisiert.

Die japanische Kaiserfamilie glänzt bei Facebook und Co mit Abwesenheit. Die offizielle Homepage wird zwar immer wieder mit neuen Inhalten bestückt, ist optisch aber in den Neunzigerjahren stehen geblieben. Schade! Vielleicht wird der Palast ja etwas offener für soziale Medien, sobald Naruhito auf dem Chrysanthemen-Thron sitzt. Die Anhänger der japanischen Monarchie würden sich bestimmt über ein wenig mehr Offenheit  freuen.

Anzeige
Tessy von Luxemburg: Ihr erster Geburtstag als Single

Tessy von Luxemburg: Ihr erster Geburtstag als Single

König Bhumibol: Pompöse Trauerfeier für Thailands Halbgott

König Bhumibol: Pompöse Trauerfeier für Thailands Halbgott