Prinzessin Sofia und Co: Diese Royals ernähren sich vegetarisch

Prinzessin Sofia und Co: Diese Royals ernähren sich vegetarisch

Weltweit gibt es geschätzt eine Milliarde Vegetarier. Auch in den Königshäusern bevorzugen manche Royals die fleischfreie Ernährung

Es ist und bleibt eine persönliche Entscheidung: Manche Menschen essen gerne Fleisch, andere bringen es einfach nicht übers Herz. Der Anteil der Vegetarier und Veganer steigt jedoch Jahr für Jahr. Auch unter den Royals gibt es Verfechter der fleischfreien Ernährung. Eine davon ist Prinzessin Sofia. Die Schwedin, die erst vergangene Woche ihr zweites Kind auf die Welt brachte, fing mit 16 Jahren an auf tierische Produkte zu verzichten. Inzwischen gehört die ehemalige Yoga-Leherin allerdings zu den sogenannten Pescetarier. Das bedeutet die 32-Jährige isst kein Fleisch, dafür aber Fisch. Auf ihrer Hochzeitsfeier mit Prinz Carl Philip bekam sie deswegen sogar extra eine fleischfreie Alternative serviert.

Prinzessin Sofia ist ein Fan der asiatischen Küche Foto: Anna-Lena Ahlström, Kungahuset.se 

Prinzessin Sofia ist ein Fan der asiatischen Küche

Foto: Anna-Lena Ahlström, Kungahuset.se 

Hinter ihrem Fleischverzicht steckt ein rührendes Versprechen
Auch Sofias spanische Namensvetterin hat einer fleischhaltigen Ernährung abgeschworen. Die ehemalige Königin ist schon seit über 50 Jahren Vegetarierin. Der Grund dafür ist ein rührendes Versprechen, das sie ihrem geliebten Vater auf dem Sterbebett gegeben hat. König Paul von Griechenland war mit nur 62 Jahren unheilbar an Magenkrebs erkrankt. Damit seiner Tochter Sofia dieses furchtbare Schicksal erspart bleiben würde, bat er sie zeitlebens auf Fleisch und Alkohol zu verzichten. Die 78-Jährige hat ihr Versprechen bis heute nie gebrochen. Ihre jüngste Tochter Infantin Cristina ernährt sich ebenfalls vegetarisch.

Die spanische Adelige bekommt bei Staatsbanketten stets eine vegetarische Alternative Foto: Casa de Su Majestad el Rey, D. Virgili

Die spanische Adelige bekommt bei Staatsbanketten stets eine vegetarische Alternative

Foto: Casa de Su Majestad el Rey, D. Virgili

Der Saudi-Prinz verzichtet komplett auf tierische Produkte
Er könnte sich eigentlich zurücklehnen und in Ruhe das Familienvermögen verprassen, stattdessen engagiert sich Prinz Khaled bin Alwaleed von Saudi-Arabien lieber für den Tier- und Umweltschutz. Der überzeugte Veganer verzichtet sogar komplett auf tierische Produkte. Fleisch, Milchprodukte, Eier und Honig hat er seit fünf Jahren komplett von seinem Speiseplan gestrichen.

Anzeige

Mit seiner veganen Lebensweise hat Khaled inzwischen auch seinen Vater Prinz Walid bin Talal (62) überzeugt. „Wir haben eine tolle Beziehung”, erklärte der 39-Jährige in einem Interview. „Dass wir beide jetzt vegan leben, hat uns noch mal auf eine ganz neue Ebene gebracht.”

Prinz Khaled bei einem Treffen mit dem Herzspezialisten Dr. Esselstyn, der eine fleischfreie Ernährung empfiehlt

Prinz Charles (68) ist zwar kein Vegetarier, wirbt aber aus Umweltschutzgründen dafür, den Fleischkonsum zu reduzieren. Und das könnte für viele Menschen, die nicht ganz auf ihr geliebtes Steak oder ihren Burger verzichten wollen, zumindest eine Alternative sein.

Anzeige
Lalla Meryem: Die Prinzessin hat ihren eigenen Kopf

Lalla Meryem: Die Prinzessin hat ihren eigenen Kopf

Prinzessin Märtha Louise & Ari Behn: So geht es ihnen ein Jahr nach der Trennung

Prinzessin Märtha Louise & Ari Behn: So geht es ihnen ein Jahr nach der Trennung