August Wittgenstein: Spannende Fakten über den Prinzen

August Wittgenstein: Spannende Fakten über den Prinzen


August Wittgenstein zählt zu den begehrtesten Schauspielern Deutschlands und ist darüber hinaus auch noch ein waschechter Prinz. Doch wie tickt der umschwärmte Frauenheld?

 Der 1,85 Meter große Prinz hat mehrere Jahre im Ausland gelebt. Nach Schweden, England, Frankreich und Amerika hat er eine neue Heimat in Berlin gefunden.  ©imago

Der 1,85 Meter große Prinz hat mehrere Jahre im Ausland gelebt. Nach Schweden, England, Frankreich und Amerika hat er eine neue Heimat in Berlin gefunden.

©imago

August Wittgenstein: Das ist seine Familie

August Wittgenstein wurde am 22. Januar 1981 in Siegen unter dem Namen August-Frederik Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg geboren. Der Wahl-Berliner entstammt einem Adelsgeschlecht, dessen Ursprung im Jahr 1605 liegt. Sein Vater ist Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, seine Mutter Yvonne eine schwedische Gräfin. Außerdem hat der gebürtige Siegener drei Geschwister. Seine Schwester Anna ist seit dem Jahr 2005 mit Prinz Manuel von Bayern verheiratet.

Doch auf seinen noblen Stammbaum bildet sich August Wittgenstein nichts ein. „Für mich ist es einfach nur, was es ist: ein Name“, erklärte er gegenüber der „Morgenpost“ bescheiden. Außerdem will er an seiner Arbeit gemessen werden, nicht an seinem Titel.

Das sind seine bisher größten Rollen

August Wittgenstein zählt zu den Shootingstars der deutschen Schauspielszene. Seinen großen Durchbruch hatte er 2016 mit dem Mehrteiler „Ku'damm 56“. Dort verkörpert der Adlige den homosexuellen Staatsanwalt Wolfgang von Boost. Für seine Darstellung erhielt August Wittgenstein sogar eine Nominierung für den Grimme-Preis.

Dabei hat er schon vorher in namenhaften Produktionen mitgespielt. 2009 wirkte der Frauenschwarm im Kinofilm „Illuminati“ mit Tom Hanks mit. Außerdem war er in verschieden Teilen der ZDF-Reihe „SOKO“ zu sehen. In der Netflix-Produktion „The Crown“ (Staffel 2, Folge 9) spielte er Georg Donatus von Hessen-Darmstadt, den Schwager von Prinz Philip.

 August Wittgenstein mit seiner Kollegin Birte Hanusrichter aus „Jenny - echt gerecht“.  ©MG RTL D / Benno Kraehahn

August Wittgenstein mit seiner Kollegin Birte Hanusrichter aus „Jenny - echt gerecht“.

©MG RTL D / Benno Kraehahn

Aktuell dreht der smarte Schauspieler neue Folgen der RTL-Serie „Jenny – echt gerecht“, die 2019 ausgestrahlt werden. Dort spielt er den ehrgeizigen Anwalt Maximilian Mertens. Auch diesen Termin können sich seine Fans schon einmal rot im Kalender anstreichen: ab dem 23. November 2018 wird der Wahl-Berliner in der spannenden Mini-Serie „Das Boot“ auf Sky 1 in der Rolle des „Karl Tennstedt“ schlüpfen.

 August Wittgenstein, Rick Okon und Franz Dinda (v.l.) in der neuen Serie „Das Boot“.  ©obs/Sky Deutschland/Nik Konietzny

August Wittgenstein, Rick Okon und Franz Dinda (v.l.) in der neuen Serie „Das Boot“.

©obs/Sky Deutschland/Nik Konietzny

Er würde gerne DIESEN Royal spielen

Auch wenn August Wittgenstein nicht auf seinen Adelstitel reduziert werden möchte – so ganz kann er die Prinzenrolle scheinbar doch nicht ablegen. Nach „Ludwig II“ und „The Crown“ träumt der Schauspielerin davon, den russischen Zaren Peter den Großen zu spielen. „Der muss so eine unglaublich starke Persönlichkeit gewesen sein, dass er es geschafft hat, die ganze alte, verstaubte Gesellschaft in die Jetztzeit zu bringen. Außerdem hat er gern getrunken und gefeiert, das macht auch Spaß“, erzählt der Filmstar gegenüber der „Morgenpost“.

August Wittgenstein ist Single

Was viele Frauen freuen dürfte: Deutschlands attraktivster Prinz hat keine Freundin. August Wittgenstein ist bereits seit drei Jahren Single. Aktuell fehlt ihm einfach die Zeit für eine Beziehung. „Ich möchte auf jeden Fall eine Familie gründen und Kinder haben, wenn die Zeit gekommen ist“, verrät sich der 37-Jährige gegenüber „Frau im Spiegel“. An Angeboten wird es sicher nicht mangeln. 

Doch wie muss eine Frau sein, um seine Prinzessin zu werden? „Ich bin äußerlich auf keinen besonderen Typ festgelegt. Wichtig ist für mich, dass man die gleichen Vorstellungen und Ziele im Leben hat“, sagt der Schauspieler. Seine Auserwählte darf sich auf leckere Gerichte aus der schwedischen Küche freuen. Der Deutsch-Schwede kocht nämlich mit Vorliebe Speisen aus der Heimat seiner Mutter. Wer würde da nicht gerne einmal zum Essen vorbeikommen?

Er steht total auf Social Media

Als Schauspieler ist es Teil der Selbstvermarktung auf Social Media aktiv zu sein. Obwohl August Wittgenstein auch eine Facebook-Seite hat, nutzt er Instagram mehr. Dort teilt er vor allem Schnappschüsse vom Set oder von Events. Mit seiner „Jenny - echt gerecht“-Kollegin Birte Hanusrichter macht er auch hin und wieder Live-Videos, in denen Fans Fragen stellen können. Die richtig privaten Einblicke in sein Leben bleiben jedoch aus. Schade eigentlich, denn seine Fans können gar nicht genug von ihm bekommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Learning to fly.

Ein Beitrag geteilt von August Wittgenstein (@augustwittgenstein) am

Prinz William (†30): War sein Tod gar kein Unfall?

Prinz William (†30): War sein Tod gar kein Unfall?

Victoria & Daniel: Staatsbesuch in Jordanien

Victoria & Daniel: Staatsbesuch in Jordanien