Fürstin Charlène: Private Einblicke in ihr Familienleben

Fürstin Charlène: Private Einblicke in ihr Familienleben

Fürstin Charlène von Monaco hat ein neues Foto ihrer süßen Zwillinge Jacques und Gabriella veröffentlicht und private Details aus ihrem Familienleben ausgeplaudert.

Gegenüber  „Point de Vue“  erzählte Fürstin Charlène von ihrem schönen Weihnachtsfest mit ihrem Mann Fürst Albert und den Zwillingen.  ©imago/PanoramiC

Gegenüber „Point de Vue“ erzählte Fürstin Charlène von ihrem schönen Weihnachtsfest mit ihrem Mann Fürst Albert und den Zwillingen.

©imago/PanoramiC

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella treffen Santa Claus

Weihachten ist zwar schon vorbei, doch wie die meisten Kinder haben auch wie Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella noch Ferien. Deswegen nutzte Fürstin Charlène auch die Gelegenheit, um mit ihren Zwillingen in den Urlaub zu fahren. Gemeinsam reisten sie ins schneebedeckte Lappland.

In dem Winterparadies hatten die Mini-Royals eine ganz besondere Begegnung: Sie trafen den Weihnachtsmann höchstpersönlich. Gespannt lauschten Jacques und Gabriella, was Santa Claus zu erzählen hat. „Frohes neues Jahr aus Lappland“, schrieb die Fürstin zu dem Schnappschuss und witzelte: „Wir haben Santa getroffen. Nur um sicherzustellen, dass er auch alle Geschenke ausgetragen hat.“

Private Einblicke in ihr Weihnachtsfest

Bevor die Familie nach Lappland reiste, feierten sie allerdings Weihnachten in Monaco. Gegenüber dem französischen Magazin „Point de Vue“ gewährte die gebürtige Südafrikanerin ganz private Einblicke, wie das Weihnachtsfest im Fürstenhaus abläuft. Die Zwillinge waren offenbar schon Tage davor richtig aufgeregt. Denn sie „glauben sehr stark an den Weihnachtsmann“ und haben sogar die Tage gezählt, bis er durch den Schornstein kam. „Sie stellen immer ein Glas Milch und Kekse für ihn hin, und auch Wasser und Gras für die Rentiere.“ Wie niedlich!

Wenn es ums Naschen von süßen Leckereien geht, greifen aber auch Jacques und Gabriella gerne zu. Doch offenbar hatte das ungeahnte Konsequenzen, wie die Zwillingsmama berichtet: „Ich bin sicher, dass alle Mütter, wie ich auch, schon gemerkt haben, was passiert, wenn die Kinder zu viele Süßigkeiten essen, verbunden mit viel Zucker und Aufregung.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

12 days until Christmas 🎄

Ein Beitrag geteilt von HSH Princess Charlene (@hshprincesscharlene) am

Jacques und Gabriella beten für andere Kinder

Am Weihnachtstag saßen Fürstin Charlène und Fürst Albert dann gemeinsam mit ihren Kindern unter dem Tannenbaum und genossen die freie Zeit in vollen Zügen. „Wenn mein Mann mit Jacques und Gabriella zusammen ist, ist er am glücklichsten“, erklärte sie dem Magazin. Am Abend spielten die Kleinen dann mit ihren Geschenken, während es sich das Paar vor dem Fernseher mit ein paar Snacks gemütlich machte.

Die Vierjährigen spielen aktuell am liebsten mit Superheldenfiguren, wie auch schon das Motto ihrer Geburtstagsparty erkennen ließ. Doch leider geht auch im Fürstenhaus das ein oder andere Spielzeug einmal zu Bruch – was natürlich zu Tränen führt. Deswegen ist die Fürstin auch mit einem Werkzeugkoffer inklusive Klebeband und Sekundenkleber ausgestattet, um die kaputten Spielwaren jederzeit wieder reparieren zu können.

Wichtig ist es Charlène auch, ihre Kids zu mitfühlenden Menschen zu erziehen. Deswegen haben sie ein festes Ritual vor dem Schlafengehen: Sie beten gemeinsam für andere Kinder, denen es nicht so gut geht. „Wir denken an Kindern, die keine Mama oder Papa haben, oder die keine Weihnachtsgeschenke bekommen. Wir beten dann, dass sie etwas Trost finden“, erzählt die Fürstin.

Königin Maxima: Emotionaler Umzug in ihr neues Zuhause

Königin Maxima: Emotionaler Umzug in ihr neues Zuhause

Thailands König wird endlich gekrönt

Thailands König wird endlich gekrönt