„Fab Four“ gehen nun getrennte Wege

Herzogin Meghan und Prinz Harry gehen bald eigene Wege. Wie der Palast nun verkündet, werden sie ihren eigenen Haushalt gründen. Diese Neuigkeit sorgt allerdings für jede Menge Wirbel…

Bald wohnen die „Fab Four“ auch nicht mehr Tür an Tür. Meghan und Harry verlassen den Kensington Palast und ziehen.  ©imago/Starface

Bald wohnen die „Fab Four“ auch nicht mehr Tür an Tür. Meghan und Harry verlassen den Kensington Palast und ziehen.

©imago/Starface

Herzogin Meghan und Prinz Harry bekommen eigenen Haushalt

Diese Nachricht sorgt für eine große Überraschung: Prinz Harry und Herzogin Meghan trennen ihren Haushalt von Prinz William und Herzogin Kate. Wie die Königsfamilie mitteilt, werden der Rotschopf und seine Frau ihren eigenen Haushalt bilden und dafür ein eigenes Büro im Buckingham Palast bekommen. Zudem werden sie noch neue Mitarbeiter einstellen.

„Die Königin hat der Schaffung eines neuen Haushalts für den Herzog und die Herzogin von Sussex zugestimmt, nachdem sie im Mai vergangenen Jahres geheiratet haben“, verkündet ein Palastsprecher. Der Schritt sei schon lange geplant gewesen. Die Trennung soll noch dieses Frühjahr vollendet werden.

Böse Gerüchte über Streit bekommt neues Futter

Für alle, die an einem Zickenkrieg zwischen den beiden Herzoginnen glauben, ist das natürlich ein gefundenes Fressen. Verschiedene Klatsch-Portale berichten, dass der Streit zwischen Herzogin Meghan und Herzogin Kate der wahre Grund für die getrennten Haushalte sei. Doch dies wurde nie offiziell bestätigt. Beim Gottesdienst im Commonwealth Day begrüßten sich die beiden Frauen mit Küsschen in der Westminster Abbey.

Möglicherweise werden Prinz Harry und Herzogin Meghan künftig auch einen eigenen Instagram- und Twitter-Account bekommen, um separat auf ihre Projekte aufmerksam zu machen. Dies wäre kein ungewöhnlicher Schritt. Auch Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia haben sich im Mai 2018 vom Rest der schwedischen Königsfamilie medial „abgenabelt“.