Herzogin Kate: Darum ist ihre Schwangerschaft so besonders

Herzogin Kate: Darum ist ihre Schwangerschaft so besonders

Dass Kate ein drittes Kind erwartet, ist in vielerlei Hinsicht eine Überraschung. Wie besonders dieses Baby ist, beweist ein Blick in den Stammbaum der Windsors

Nach Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) ist Herzogin Kate wieder schwanger. Wenn man in die Familiengeschichte der Windsors blickt, sind drei jedoch Kinder eher ungewöhnlich. Seit Queen Elizabeth (91), die gleich viermal mit Nachwuchs gesegnet wurde, hat niemand in der engeren Königsfamilie mehr als zwei Kinder bekommen. Und das ist immerhin schon ein halbes Jahrhundert her. Prinz Charles (68), Prinzessin Anne (67), Prinz Andrew (57) und Prinz Edward (53) bringen es jeweils nur auf zwei Kinder. Auch Queen Elizabeth selbst hatte nur eine Schwester. In den britischen Adelskreisen sind kinderreiche Familien nämlich eher selten.

 
Herzogin Kate bricht mit den Traditionen Foto: Getty Images

Herzogin Kate bricht mit den Traditionen

Foto: Getty Images

 

Herzogin Kate macht alles wie ihre Mama Carole
Dass die junge Herzogin von Cambridge nun ein drittes Baby bekommt, ist daher außergewöhnlich. Auf eine schönere Weise könnte die 35-Jährige aber nicht mit der Tradition brechen. Queen Elizabeth freut sich bestimmt über den Kindersegen, den die Ehefrau von Prinz William dem Königshaus beschert.

Kate selbst ist auch mit zwei Geschwistern aufgewachsen. Mit Pippa, die morgen ihren 34. Geburtstag feiert, und James (30) verbrachte sie eine unbeschwerte Kindheit in der 2000-Seelen-Gemeinde Bucklebury. George und Charlotte wachsen, wenn die Familie nicht gerade in London residiert, in der Gemeinde Anmer genauso ländlich und ungestört auf. Dort wohnen gerade einmal 63 Menschen. Kate scheint sich also, was das Familienleben angeht, mehr an ihrer Mutter Carole Middleton (62) zu orientieren, als am Königshaus. Für die Herzogin ist ihre Mama das wichtigste Vorbild.

Noch zu viert: Kate und William mit den Kindern George und Charlotte in Hamburg Foto: Roland Magunia, Senatskanzlei Hamburg

Noch zu viert: Kate und William mit den Kindern George und Charlotte in Hamburg

Foto: Roland Magunia, Senatskanzlei Hamburg

Jetzt plaudert ihr Onkel aus dem Nähkästchen
Viele fragen sich schon jetzt, ob die Familienplanung von Kate und William nach Baby Nummer drei abgeschlossen sein wird. „Ich bezweifle, dass sie nach drei Kindern aufhören werden”, meint Kates Onkels Gary Goldsmith. „Sie haben einfach zu viel Spaß mit den Kleinen.” Aber wer weiß: Vielleicht erwartet die schöne Britin auch gleich zwei Babys. Frauen jenseits des 30. Lebensjahr bekommen schließlich häufiger Zwillinge. Dann würde Kate in Sachen Nachwuchs direkt mit der Queen gleichziehen. Und das wäre in der Geschichte der Windsors dann wieder eine kleine Sensation.

Auch interessant: Herzogin Kate: Hat sie alle an der Nase rumgeführt?


 
Anzeige
 

Anzeige
Prinz Harry & Co: Das sind schönsten männlichen Royals der Welt

Prinz Harry & Co: Das sind schönsten männlichen Royals der Welt

Herzogin Kate: Hat sie alle an der Nase rumgeführt?

Herzogin Kate: Hat sie alle an der Nase rumgeführt?