Herzogin Meghan & Prinz Harry: Glück und Leid

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Glück und Leid

Bei Herzogin Meghan und Prinz Harry ist wieder mal jede Menge los. Nach verbotenen Paparazzi-Fotos und bösen Gerüchten, gibt es aber auch etwas Gutes: Die Freunde der ehemaligen stärken ihr öffentlich den Rücken.

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen ihre Privatsphäre schützen – nur Not auch durch juristische Hilfe. ©imago images / i Images

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen ihre Privatsphäre schützen – nur Not auch durch juristische Hilfe.
©imago images / i Images

Prinz Harry enthält Entschädigung nach Klage

Herzogin Meghan und Prinz Harry legen Wert auf ihr Privatleben. Nicht umsonst wählten sie deswegen ein abgeschiedenes Anwesen in Oxfordshire als ihr Zuhause. Doch ihre Privatsphäre wurde erheblich verletzt, als Paparazzi im Januar aus einem Helikopter Bilder von ihrem Grundstück machten und sogar bis in ihr Schlafzimmer fotografierten. Eine Bildagentur verkaufte die Aufnahmen, woraufhin sie von Prinz Harry verklagt wurde. Mit der Veröffentlichung sei nämlich auch die Sicherheit des Queen-Enkels gefährdet worden.

In einer Erklärung vom Buckingham Palace, teilte der Anwalt des Prinzen mit, dass Harry die angebotene Entschädigung und Entschuldigung der Agentur akzeptiert habe. Wie hoch die Summe ist, wurde nicht verraten. Inzwischen lebt das Paar mit seinem neugeborenen Sohn Archie in Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor.

Freunde verteidigen Herzogin Meghan im TV-Interview

Doch nicht nur mit Paparazzi müssen sich Herzogin Meghan und ihr Mann herumschlagen. Auch die Gerüchte um die frühere Schauspielerin wollen nicht verstummen. Immer wieder gibt es böse Schlagzeilen darüber, dass die frischgebackene Mama ihr Personal schlecht behandle oder Streit mit Herzogin Kate habe.

Doch zumindest auf ihre Freunde ist Verlass. In der Doku „Meghan and Harry Plus One“, die das erste Ehejahr des Paares beleuchtet, springen sie für die 37-Jährige in die Bresche. Gayle King, ebenfalls aus dem Freundeskreis von Herzogin Meghan, hat mit engen Vertrauten der gebürtigen Amerikanerin gesprochen.

„Sie ist keine Diva“

„Sie ist keine Diva“, beteuerte ihr Kumpel Daniel Martin in einem tränenreichen Interview. „Es ist so frustrierend, dass man diese Geschichten hört und nichts daran wahr ist“, sagte der Visagist und fügte hinzu: „Das ist einfach nicht dieselbe Person. In den Jahren, in denen ich sie kenne, die Jahre, in denen ich mit ihr arbeite, hatte sie nie eine Diva-Haltung. Ich weiß, dass sie diese negative Presse nicht verdient. “

Auch die Schauspielerin Janina Gavankar kommt in dem Interview zu Wort. „Sie liest weder das Böse noch das Gute, weil sie weiß, dass die Werte die Sie für Ihr eigenes Leben haben, nicht auf einer Überschrift basieren können, die jemand anderes geschrieben hat“, sagte die 38-Jährige. Sie hat außerdem offenbart, wie lange sich die ehemalige „Suits“-Darstellerin schon danach sehnte, Mutter zu werden. Die Doku wird heute im Abendprogramm bei dem US-Sender CBS ausgestrahlt.

Anzeige
Neue Pläne bei Prinzessin Kako & Prinz Charles

Neue Pläne bei Prinzessin Kako & Prinz Charles

Albert von Belgien: Sein Trotz wird teuer

Albert von Belgien: Sein Trotz wird teuer