Prinzessin Ilona ist gestorben

Prinzessin Ilona von und zu Liechtenstein ist tot. Die Tante von Fürst Hans-Adam wurde 99 Jahre alt.

Schloss Vaduz ist der Sitz des Fürstenhauses Liechtenstein.  © imago images / imagebroker

Schloss Vaduz ist der Sitz des Fürstenhauses Liechtenstein.

© imago images / imagebroker

Fürstenhaus von Liechtenstein trauert um Prinzessin Ilona

Traurige Nachrichten aus der Adelswelt: Prinzessin Ilona von und zu Liechtenstein ist tot. Wie das Fürstenhaus mitteilt, ist Ihre Durchlaucht bereits am 2. August im Alter von 99 Jahren gestorben.

Die Adlige wurde am 17. Mai 1921 als Gräfin Esterházy de Galántha geboren. Am 21. Dezember 1976 heiratete sie in zweiter Ehe Prinz Constantin von und zu Liechtenstein (†2001), einem Onkel von Fürst Hans-Adam. Die Ehe blieb kinderlos. Seine Tochter aus der Ehe mit Maria Elisabeth von Leutzendorff kam 1944 bei einem Luftangriff in Wien ums Leben.

Am 16. August findet um 10:30 Uhr eine Messe für die verstorbene Prinzessin in der Kathedrale von Vaduz statt. Anschließend soll Ilona von und zu Liechtenstein in der fürstlichen Gruft beigesetzt werden.