Infanta María Pilar von Spanien: Krebs-Schock

Infanta María Pilar von Spanien: Krebs-Schock

Traurige Nachrichten aus dem spanischen Königshaus: Bei Infanta María del Pilar wurde Krebs diagnostiziert. Die Schwester von Alt-König Juan Carlos ist nicht der einzige Royal, der mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat.

María del Pilar von Spanien ist an Krebs erkrankt. Ihr Mann Luis Gómez-Acebo starb bereits 1991 im Alter von 56 Jahren an Lymphdrüsenkrebs.  ©imago images / CordonPress

María del Pilar von Spanien ist an Krebs erkrankt. Ihr Mann Luis Gómez-Acebo starb bereits 1991 im Alter von 56 Jahren an Lymphdrüsenkrebs.

©imago images / CordonPress

Infanta María Pilar leidet an Darmkrebs

Was für ein Schock! Infanta María del Pilar von Spanien ist an Krebs erkrankt. Wie sie dem spanischen Medium „Chance“ verriet, soll es sich um Darmkrebs handeln. Die ältere Schwester von Alt-König Juan Carlos muss sich zwar einer Chemotherapie unterziehen, doch es gehe ihr gut. Schon länger hat die 82-Jährige mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Anfang Februar wurde die Tante von König Felipe wegen eines Darmverschlusses operiert und musste 20 Tage im Krankenhaus bleiben. Auch die Hüften machen ihr zu schaffen. Deswegen konnte sie vergangenen Juni bei einem Termin nur im Rollstuhl teilnehmen. Die Bekanntgabe erfolgt nur wenige Tage, nachdem ihr Bruder seinen öffentlichen Rückzug verkündetet hat.

Emanuele Filiberto di Savoia ist seit 2003 mit der französischen Schauspielerin Clotilde Courau verheiratet.  ©imago images / Future Image

Emanuele Filiberto di Savoia ist seit 2003 mit der französischen Schauspielerin Clotilde Courau verheiratet.

©imago images / Future Image

Prinz Emanuele Filiberto musste operiert werden

Aber nicht nur die Schwester von Juan Carlos gibt Anlass zur Sorge. Auch die Gesundheit von Emanuele Filiberto di Savoia scheint wieder angeschlagen zu sein. Der Enkel des letzten italienischen Kaisers musste ins Krankenhaus, weil ein „altes Problem“ aufgetaucht sei. Was er damit meint, verrät der Royal nicht. Er deutet jedoch an: „Ich reagiere normalerweise nicht auf Spekulationen … Heute habe ich die gleichen Probleme, die ich vor einigen Jahren hatte und die ich nicht nennen will.“

2011 hatte der italienische Prinz einen Tumor in der Nasenscheidewand und musste operiert werden. Italienische Medien spekulieren nun, dass der Krebs zurückgekehrt sein könnte. Doch bestätigt ist das nicht. Der neue Eingriff scheint jedoch gut verlaufen sein. Bei Facebook schrieb der Italiener dankbar: „Vielen Dank für all eure Nachrichten. Sie gaben mir Kraft und Mut. Ich bin nach Hause gekommen und mir geht es gut!
Ein paar Tage Erholung und weiter geht' s!“ Schön, dass sich der Prinz von diesem erneuten Rückschlag nicht unterkriegen lässt.

Ex-Prinz Nicholas erkennt uneheliche Tochter an

Ex-Prinz Nicholas erkennt uneheliche Tochter an

Diese männliche Royals sind Single

Diese männliche Royals sind Single