König Bhumibol: Pompöse Trauerfeier für Thailands Halbgott

König Bhumibol: Pompöse Trauerfeier für Thailands Halbgott

Nach einjähriger Trauerzeit hat Thailand nun von seinem geliebten König Abschied genommen. Auch viele Royals erwiesen dem dienstältesten Monarchen die letzte Ehre

Es ist die größte Trauerzeremonie aller Zeiten

Dieses Spektakel hätte König Bhumibol gefallen! Heute hat die fünftägige Trauerfeier für den verstorbenen Thailänder begonnen. Nach jahrhundertealtem Ritus wurde eine goldene Urne vom Großen Palast zum Krematorium gebracht. Das riesige Gefäß war allerdings leer.  Bhumibol (†88) hatte schon zu Lebzeiten verfügt, dass er lieber im Sarg seine letzte Ruhe finden möchte. Bereits am Mittwoch wurde der Monarch in aller Stille eingeäschert. 

Der Trauerzug befördert die symbolische Urne zum Krematorium
Thailand weint um seinen König

Dennoch säumten 100.000 trauernde Thailänder die Straßen Bangkoks, um von ihrem Halbgott Abschied zu nehmen. Als der 200 Jahre alte Streitwagen vorbeifuhr gingen sie – alle in schwarz gekleidet – auf die Knie.

Anzeige

Von keinem anderen Monarchen war der Abschied je so pompös – und teuer! Rund 75 Millionen Euro verschlingt die königliche Beisetzung. Das extra angefertigte Krematorium ist ein 58 Meter hohes Modell des mythischen Bergs Meru. Verziert ist die Feuerstätte mit 622 aufwändigen Skulpturen von Göttern und anderen mythischen Figuren. Weil Bhumibol der neunte König der Chakri-Dynastie war, hat die Verbrennungsstätte ein neunstufiges Dach.

 
Bhumibol war am 13. Oktober 2016 an den Folgen von Nierenversagen und einer Lungenentzündung Foto: Getty Images

Bhumibol war am 13. Oktober 2016 an den Folgen von Nierenversagen und einer Lungenentzündung

Foto: Getty Images

 

Auch die Royals nehmen Abschied von König Bhumibol

Zur Trauerfeier des Regenten waren auch viele Royals nach Thailand gereist. Die Liste ist lang:  Königin Silvia, Königin Maxima, Sofia von Spanien, Königin Mathilde, König Letsie, König Jigme und Königin Jetsun, König Tupou und Königin Nanasipau'u Tuku'aho, Kronprinz Frederik, Kronprinz Haakon, Prinz Fumihito und Prinzessin Kiko, Scheich Thani bin Hamad bin Khalifa Al-Thani von Katar, Sultan Nazrin  und Prinz Andrew. Sie alle wollten dem dienstältestem König Respekt erweisen. Auch Ex-Bundespräsident Christian Wulff war unter den Trauergästen.

König Jigme und Königin Jetsun von Bhutan nehmen Abschied
Auch König Tupou von Tonga und seine Frau erwiesen dem Verstorbenen Respekt

Seine Witwe Königin Sirikit wurde nicht bei der Zeremonie gesehen. Die 85-Jährige ist seit Jahren gesundheitlich angeschlagen. 2012 erlitt die ehemalige Monarchin einen Schlaganfall, im vergangenen Jahr eine schwere Lungenentzündung. Die Krönung ihres einzigen Sohnes, Maha Vajiralongkorn (65), alias Rama X., wird voraussichtlich Ende des Jahres stattfinden.

Anzeige
Der große Vergleich: Dies ist das beliebteste Königshaus der Welt

Der große Vergleich: Dies ist das beliebteste Königshaus der Welt

Das Adelswelt-Quiz: Wie gut kennst du Königin Maxima?

Das Adelswelt-Quiz: Wie gut kennst du Königin Maxima?