König Mswati: Hat seine Frau Selbstmord begangen?

König Mswati: Hat seine Frau Selbstmord begangen?

Traurige Nachrichten aus Swasiland: Senteni Masango ist mit nur 37 Jahren gestorben. Laut Medienberichten hat sich die Frau von König Mswati aus Verzweiflung selbst das Leben genommen.

  König Mswati ist mit 15 Frauen verheiratet. Eine von ihnen ist nun gestorben.   Foto: Getty Images

König Mswati ist mit 15 Frauen verheiratet. Eine von ihnen ist nun gestorben.

Foto: Getty Images

Senteni Masango wurde tot aufgefunden

Großer Schock in Swasiland: Senteni Masango wurde am vergangenen Freitag tot aufgefunden. Die 37-Jährige war eine von 15 Frauen von König Mswati. Der Monarch soll wegen ihres Verlusts „untröstlich“ sein. „Der Tod ist ein trauriger Moment für jeden und dieser, der die Majestäten betrifft, wird vom ganzen Land und der ganzen Nation geteilt. Wir sind tief betroffen von den Neuigkeiten ihres Todes“, erklärte der Premierminister Dr. Sibusiso Dlamini erschüttert.

Anzeige

Auch Königstochter Prinzessin Sikhanyiso trauert um ihr Familienmitglied. Bei Instagram veröffentlichte die 30-Jährige ein Foto von Senteni mit den Worten „Ich liebe dich“. Die Ehefrau des Königs wurde bereits vergangenen Sonntag beerdigt

I love you.

Ein Beitrag geteilt von Inkhosatana (@hrhprincesssikhanyiso) am

Hat Senteni Masango Selbstmord begangen?

Hinter dem frühen Tod der Königsgattin soll sich eine schlimme Tragödie verbergen. Die Online-Seite „News24“ berichtet, dass sich die 37-Jährige umgebracht habe. Als es Senteni Masango nicht gestattet wurde zur Beerdigung ihrer Schwester Nombuso Masango zu gehen, soll sie aus Verzweiflung 40 Amitriptylin-Tabletten geschluckt haben. Die zweifache Mutter soll zudem schon seit einiger Zeit an Depressionen gelitten haben.

Auch das Leben im Palast soll Senteni sehr zu schaffen gemacht haben. Laut Medienberichten war die Afrikanerin häufig allein. Höfling Lusendvo Fakudze bestreitet die Spekulationen um einen Selbstmord jedoch: „Ich habe die Berichte gelesen, dass sie sich das Leben genommen hat, aber ich glaube nicht, dass es stimmt.“

Senteni Masango war kein unbeschriebenes Blatt

Im Jahr 1999 hatte König Mswati von Swasiland die damals 18-Jährige bei einer Zeremonie als seine achte Frau ausgewählt. Weil sie die Schule abgebrochen hatte, hinterfragte Zeitungsredakteur Bheki Makhubu in einem Artikel, ob die junge Frau wirklich die richtige Wahl für den König sei. Der Journalist wurde daraufhin von der Royal Swasiland Police wegen „krimineller Verleumdung“ verhaftet. Als Makhubu eine Entschuldigung verweigerte, wurde er gefeuert.

Prinzessin Madeleine: Vier Wochen nach der Geburt geht sie wieder arbeiten

Prinzessin Madeleine: Vier Wochen nach der Geburt geht sie wieder arbeiten

Lalla Salma: Sie bekommt den Zorn des Volkes zu spüren

Lalla Salma: Sie bekommt den Zorn des Volkes zu spüren