Prinzessin Elisabeth hilft Papa Philippe bei der Arbeit

Prinzessin Elisabeth hilft Papa Philippe bei der Arbeit

Prinzessin Elisabeth von Belgien und König Philippe absolvierten heute einen gemeinsamen Termin. Wieder stellte die 17-Jährige ihren Vater in den Schatten.

Prinzessin Elisabeth und König Philippe besuchen eine Ausbildungsstation der Feuerwehr in Brüssel.  ©imago images / Belga

Prinzessin Elisabeth und König Philippe besuchen eine Ausbildungsstation der Feuerwehr in Brüssel.

©imago images / Belga

Prinzessin Elisabeth und König Philippe besuchen Feuerwehr

Die Überraschung ist ihr gelungen! Ohne vorherige Ankündigung hat Prinzessin Elisabeth ihren Papa König Philippe bei einem Termin begleitet. Gemeinsam hat das Vater-Tochter-Duo eine Ausbildungsstation der Feuerwehr in Brüssel besucht. Es ist einer der ersten offiziellen Auftritte der 17-Jährige, seit sie im vergangenen Sommer auf ein Internat in Wales wechselte.

Zu dem Termin erschien Prinzessin Elisabeth im lässigen Freizeit-Look. Zu ihren Jeans trug sie einen roten Pullover und helle Turnschuhe. Ein Outfit, das die Belgierin sicher auch zum Treffen mit ihren Freunden wählen würde. Dennoch überstrahlte sie ihren Vater mit ihrer Ausstrahlung wieder einmal spielend. Nicht, dass das ihre bewusste Absicht wäre, doch ihr Charisma ist nun mal nicht von der Hand zu weisen.

Konzentriert lauscht Prinzessin Elisabeth dem Feuerwehrmann.  ©imago images / Belga

Konzentriert lauscht Prinzessin Elisabeth dem Feuerwehrmann.

©imago images / Belga

Prinzessin Elisabeth erhält keine Apanage

Auf dem Gelände ging es dann auch gleich in die Vollen. Die Schülerin ließ sich nicht nur die wichtige Arbeit der Feuerwehrmänner erklären, sondern packte auch selbst mit an. Erst legte sie die schwere Feuerwehrjacke an, probierte einen Feuerwehrschlauch und übte Erste Hilfe.

Prinzessin Elisabeth ist sich für nichts zu schade und packt bei der Feuerwehr mit an.  ©imago images / Belga

Prinzessin Elisabeth ist sich für nichts zu schade und packt bei der Feuerwehr mit an.

©imago images / Belga

Dass Prinzessin Elisabeth künftig weitere royale Pflichten übernimmt, ist bisher nicht geplant. Trotz ihres 18. Geburtstags am 25. Oktober wird die Tochter von König Philippe und Königin Mathilde erst einmal ihre Jugend genießen dürfen. Nach ihrem Schulabschluss im Sommer 2020 wird sie ein Hochschulstudium absolvieren.

Deswegen erhält die Belgierin auch noch keine Apanage, wie „De Morgen“ berichtet. Erst wenn die Kronprinzessin ihre Aufgaben im vollen Umfang übernimmt, stehen ihr pro Jahr rund 920.000 Euro zu. So lange kommt das Königspaar für den Unterhalt seiner ältesten Tochter auf. Doch ab und zu wird Prinzessin Elisabeth ihre Eltern sicher trotzdem bei ihren königlichen Pflichten unterstützen, denn früh übt sich, wer eines Tages Königin sein will.

König Philippe und Prinzessin Elisabeth posieren in Feuerwehrmontur für das Erinnerungsfoto.  ©imago images / Belga

König Philippe und Prinzessin Elisabeth posieren in Feuerwehrmontur für das Erinnerungsfoto.

©imago images / Belga

Fünf Fakten zum Königstag in den Niederlanden

Fünf Fakten zum Königstag in den Niederlanden

Meghan und Harry: Die Babygeschenke türmen sich schon

Meghan und Harry: Die Babygeschenke türmen sich schon