Königin Margrethe wurde operiert

Königin Margrethe wurde operiert

Überraschende Nachrichten vom dänischen Hof: Königin Margrethe musste sich einer Operation unterziehen.

 Königin Margrethe musste sich einer Laserbehandlung unterziehen.  ©imago/Claus Bonnerup

Königin Margrethe musste sich einer Laserbehandlung unterziehen.

©imago/Claus Bonnerup

Königin Margrethe leidet unter Grauen Star

Dieses Jahr ist wirklich nicht leicht für Königin Margrethe. Nachdem ihr geliebter Mann Henrik (†83) im Februar starb, muss sich die dänische Monarchin auch noch mit gesundheitlichen Problemen herumplagen. Wie der Palast erklärt, musste sich die 78-Jährige einer Laserbehandlung an beiden Augen unterziehen. Grund für die Operation ist ein altersbedingter Grauer Star, der ihre Linsen trübte und somit ihre Sehkraft beeinträchtigte.

Der Routineeingriff sei ohne Nebenwirkungen verlaufen und der Mutter von Kronprinz Frederik und Prinz Joachim ginge es gut. Dafür spricht auch der Auftritt von Königin Margrethe am vergangenen Sonntag. Die Regentin nahm beim 100. Gedenktag zum Ende des Ersten Weltkrieges im Mind Park von Aarhus teil und wirkte fit.

Mit dieser Erkrankung ist die Dänenkönigin nicht alleine. Auch Queen Elizabeth musste sich im Frühling derselben Augen-Operation unterziehen. Danach war die britische Monarchin gezwungen eine Sonnenbrille zu tragen, um ihr Augenlicht zu schonen.

Prinz Charles: Neue Familienfotos sorgen für Begeisterung

Prinz Charles: Neue Familienfotos sorgen für Begeisterung

Herzogin Kate: Ihre Ehe mit Prinz William war Schicksal

Herzogin Kate: Ihre Ehe mit Prinz William war Schicksal