Königin Maxima macht Wünsche wahr

Königin Maxima besuchte heute die Stiftung „Make a Wish“ im in Hilversum, um das Jubiläum der Organisation zu feiern.

Zu dem Termin von „Make a Wish“ kam Königin Maxima in einem gelben Hosenanzug der Marke „Zara“.  ©imago images / PPE

Zu dem Termin von „Make a Wish“ kam Königin Maxima in einem gelben Hosenanzug der Marke „Zara“.

©imago images / PPE

Königin Maxima unterstützt Kinderträume

Der graue Himmel konnte an ihrer guten Lauen nichts ändern: Im fröhlichen Gelb absolvierte Königin Maxima heute einen Termin in Hilversum. Dort traf sich die Ehefrau von König Willem-Alexander mit den Freiwilligen und Verantwortlichen der Stiftung „Make a Wish“.

Der Besuch fand ihm Rahmen des dreißigjährigen Bestehens der Organisation statt. Die 1989 in den Niederlanden gegründete Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern mit schweren Erkrankungen einen großen Herzenswunsch zu erfüllen. Jedes Jahr schafft es „Make a Wish“ rund 600 Kinderträume wahr werden zu lasen.

Königin Maxima sprach mit Eltern, Freiwilligen und den Verantwortlichen von „Make a Wish“. Die Organisation gibt es weltweit, seinen Ursprung hat sie in den USA.  ©imago images / PPE

Königin Maxima sprach mit Eltern, Freiwilligen und den Verantwortlichen von „Make a Wish“. Die Organisation gibt es weltweit, seinen Ursprung hat sie in den USA.

©imago images / PPE

Dieses Engagement unterstützt die dreifache Mutter natürlich von Herzen gerne. Allein ihre Präsenz ist eine tolle Werbung. Königin Maxima sprach mit den Fachleuten und Eltern über die Auswirkungen einer Wunscherfüllung für das kranke Kind und seine Familie.