Kronprinzessin Mette-Marit: Ohne diese Sache kann sie nicht leben

Kronprinzessin Mette-Marit: Ohne diese Sache kann sie nicht leben

Auf der offiziellen Webseite der Königsfamilie hat Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen nun verraten, warum sie ausgerechnet Büchern so viel zu verdanken hat. ADELSWELT verrät dir außerdem, welche Werke zu ihrem liebsten Lesestoff zählen.

 Für die 44-Jährige sind Bücher auch eine Möglichkeit der Realität zu entfliehen.  ©imago/ZUMA Press

Für die 44-Jährige sind Bücher auch eine Möglichkeit der Realität zu entfliehen.

©imago/ZUMA Press

„Bücher haben mich zu einem besseren Menschen gemacht“

Jeder Mensch hat eine Leidenschaft – bei Kronprinzessin Mette-Marit sind es ganz klar Bücher. Die Frau von Kronprinz Haakon liest für ihr Leben gern. „Ich kann mir ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Schon als ich klein war, habe ich gelesen und hatte so die Möglichkeit meiner Fantasie freien laufen zu lassen“, verrät die Norwegerin nun auf der Webseite des Königshauses. Das Lesen habe ihr ganzes Leben verändert. „Die lebendigen Bilder, die die Bücher erschaffen, und die Gefühle, die sie hervorrufen, haben mich zu einer besseren, klügeren und reflektierenden Menschen gemacht“, verrät die dreifache Mutter.

Die Lieblingsbücher von Kronprinzessin Mette-Marit

Am 6. Juni wird Kronprinzessin Mette-Marit auch wieder mit dem Zug auf Literaturreise gehen. In dieser speziellen Bahn befinden sich hunderte Bücher, um auch andere Menschen zum Lesen zu animieren. Auch Exemplare aus der Sammlung der 44-Jährigen werden dabei sein. Zu ihren Lieblingsbüchern gehören die Kinderbücher „Waffelherzen an der Angel“ und „Die Brüder Löwenherz“ sowie der Roman „Alles, was ist“ und die Klassiker „Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ und „Die Welt von Gestern“ (Affiliate-Links). Es ist bereits das fünfte Mal, dass die Norwegerin mit dem Literaturzug verreist. Dieses Mal geht es von Kristiansand nach Stavanger. Seit 2017 ist  Mette-Marit Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland. 2019 wird sie auch die Buchmesse in Frankfurt besuchen. Ihre Teilnahme bei der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr musste die Blondine bedauerlicherweise wegen einer Operation absagen.

Weitere royale Buchinspirationen findet ihr hier.

Anzeige
Prinz George: Brite wollte ihn tot sehen

Prinz George: Brite wollte ihn tot sehen

Prinz Henrik: Er wird nach seinem Tod geehrt

Prinz Henrik: Er wird nach seinem Tod geehrt