Kronprinzessin Victoria: Süßes Ritual zum Geburtstag

Kronprinzessin Victoria: Süßes Ritual zum Geburtstag

Die Vorfreude steigt. Morgen wird wieder der Geburtstag von Victoria von Schweden gefeiert. An diesem Tag pflegt das schwedische Königshaus jahrelange lange Traditionen.

 Am Geburtstag bekommt Kronprinzessin Victoria von Prinz Daniel und ihren Kindern ein Geburtstagslied gesungen.  ©imago/IBL

Am Geburtstag bekommt Kronprinzessin Victoria von Prinz Daniel und ihren Kindern ein Geburtstagslied gesungen.

©imago/IBL

Kronprinzessin Victoria wird mit ihrem Lieblingskuchen geweckt

Morgen heißt es wieder „Grattis, Victoria“. Die Kronprinzessin feiert am 14. Juli ihren 41. Geburtstag. Der Tag ist von vielen schönen Traditionen geprägt. Am Morgen wird die Thronerbin immer mit einem leckeren Erdbeerkuchen und einem Geburtstagsständchen von ihrer Familie geweckt. Ein alter königlicher Brauch, der seit dem Geburtstag des Königs als kleiner Junge in Solliden gepflegt wurde. Es sind die wenigen privaten Stunden für die beliebte Schwedenprinzessin.

Victoria von Schweden wird gefeiert

Denn am Nachmittag muss die Brünette „arbeiten“. Bereits seit 1979 reisen Fans aus der ganzen Welt nach Oländ, um Kronprinzessin Victoria zum Geburtstag zu gratulieren. Und auch morgen erwartet die Schwedin wieder zahlreiche Gratulanten auf Schloss Solliden.  Ab 14 Uhr wird die zweifache Mutter Glückwünsche entgegen nehmen. Die Königstochter nimmt sich  immer viel Zeit, um Hände zu schütteln und Fotos zu machen. schließlich kommen die Menschen extra ihretwegen. Am Abend wird es im Rahmen des Victoriatags wie ein Konzert geben, bei dem unter anderem auch ESC-Sieger Alexander Rybak auftreten wird. Sogar Christopher O'Neill und Prinzessin Madeleine haben ihren Besuch angekündigt. Dass die ganze Familie zusammen ist, wird für die Schwedin bestimmt das schönste Geschenk sein.

Anzeige
Neue Sommerfotos von Königin Maxima und ihrer Familie

Neue Sommerfotos von Königin Maxima und ihrer Familie

Herzogin Meghan äußert sich zur Abtreibung

Herzogin Meghan äußert sich zur Abtreibung