Kronprinzessin Victoria: Sie gedenkt ermordetem Verwandten

Kronprinzessin Victoria: Sie gedenkt ermordetem Verwandten

Am schwedischen Veteranentag hat Kronprinzessin Victoria ein Denkmal für Graf Folke Bernadotte enthüllt. Ihr Vorfahre war einer der größten Helden des Landes.

 Kronprinzessin Victoria ehrt ihren Vorfahren.  © imago/Future Image

Kronprinzessin Victoria ehrt ihren Vorfahren.

© imago/Future Image

Kronprinzessin Victoria ehrt Folke Bernadotte

Diese Aufgabe hat Kronprinzessin Victoria mit Sicherheit gerne übernommen. Gemeinsam mit ihrer Mutter Königin Silvia enthüllte die 40-Jährige nun im schwedischen Reichstag eine Büste zu Ehren von Folke Bernadotte Graf von Wisborg (*1895-†1948). Der Enkel von König Oscar II. hat zu Lebzeiten wahre Wunder vollbracht. Als Vizepräsident des Schwedischen Roten Kreuzes verhandelte der Offizier erfolgreich mit Heinrich Himmler über die Freilassung von KZ-Häftlingen. Mindestens 15.000 Gefangene wurde in der Mission „Weiße Busse“ gerettet.

1948 wurde er im Palästinakrieg als Vermittler der UNO eingesetzt. Graf Folke Bernadotte setzte sich für die palästinensischen Flüchtlinge ein. Am 17. September 1948 wurde der Schwede wegen dieses Anliegens von der jüdischen Terroristen-Gruppe Lechi in Jerusalem erschossen. Er starb mit nur 53 Jahren und hinterließ seine Frau Estelle, Namensgeberin für Victorias Tochter, und vier Söhne. Mit der neuen Ehrung soll an sein humanitäres Engagement erinnert werden.

Anzeige
Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie müssen Geschenke zurückgeben

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie müssen Geschenke zurückgeben

Stéphanie & Guillaume von Luxemburg: Ihre wunderschöne Liebesgeschichte

Stéphanie & Guillaume von Luxemburg: Ihre wunderschöne Liebesgeschichte