Meghan Markle: Welchen Adelstitel bekommt sie nach der Hochzeit?

Meghan Markle: Welchen Adelstitel bekommt sie nach der Hochzeit?

Bald wird Meghan Markle ihren Mädchennamen ablegen und einen royalen Titel bekommen. Doch wie könnte dieser lauten und wird die Amerikanerin möglicherweise sogar Prinzessin?

  Nach der Hochzeit bekommt Meghan Markle einen Adelstitel von der Queen verliehen.   Foto: imago/i Images

Nach der Hochzeit bekommt Meghan Markle einen Adelstitel von der Queen verliehen.

Foto: imago/i Images

Heißt es bald Herzogin Meghan?

Nun sind es nicht einmal mehr fünf Wochen bis zur Traumhochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry. Nicht nur die Frage nach dem Brautkleid beschäftigt viele, auch der künftige Adelstitel sorgt für Gesprächsstoff. In England geht man davon aus, dass die Amerikanerin künftig den Titel Herzogin von Sussex tragen wird. Sussex ist eine Grafschaft in Südengland. Seit 1843 trug diesen Titel kein britischer Royal im Namen. Aber auch Clarence und Avondale kommen infrage. 

Wird Meghan Markle also keine Prinzessin? Wahrscheinlich nicht – außer sie entscheidet sich dafür, künftig den Titel „Princess Henry of Wales“ zu tragen. Auch Prinzessin Michael of Kent lässt sich mit dem Adelstitel ihres Mannes ansprechen und sorgt damit häufig für Verwirrung. Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich die 36-Jährige für diese Option entscheidet.

Darum bekommt Meghan Markle keinen Prinzessinnentitel

Prinzessinnen werden nämlich nur Personen, die im Königshaus geboren werden, wie zum Beispiel Prinzessin Charlotte. Darum ist auch Kate „nur“ eine Herzogin. Harrys Mutter Diana war streng genommen auch keine echte Prinzessin. Die Erklärung ist allerdings etwas kompliziert.

Nach der Hochzeit mit Charles erhielt Diana zwar den Ehrentitel „Prinzessin von Wales“, wurde vom Königshaus selbst aber nie Prinzessin Diana genannt. Schließlich war sie, wie bereits erwähnt, keine geborene Prinzessin, sondern „nur“ die Ehefrau des Thronfolgers. Nach der Scheidung wurde sie zu Diana, Prinzessin von Wales – der Titel wurde also hinten angestellt, was im Palast durchaus einen Unterschied macht. Ein­fachheitshal­ber wird der Titel im Volksmund jedoch vorangestellt.

Auch Meghan Markle wird sicher eine Weile brauchen, um die gesellschaftliche Hierarchie im britischen Königshaus zu verstehen. Hauptsache sie kennt nach der Hochzeit erst einmal ihren eigenen Titel.

Anzeige
 Queen Elizabeth: Ihr letzter Corgi Willow ist tot

Queen Elizabeth: Ihr letzter Corgi Willow ist tot

Gräfin Alexandra: Die Ex-Frau von Prinz Joachim schreibt Buch

Gräfin Alexandra: Die Ex-Frau von Prinz Joachim schreibt Buch