Herzogin Meghan erinnert in Marokko an ihre Hochzeit

Herzogin Meghan erinnert in Marokko an ihre Hochzeit

Am letzten Abend ihres Staatsbesuchs in Marokko waren Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Audienz bei König Mohammed eingeladen. Mit einem niedlichen Detail erinnerte die Schwangere an ihre Traumhochzeit.

Herzogin Meghan trägt ein blaues Kleid von Carolina Herrera. Allerdings wurde es etwas abgeändert. Das ursprüngliche Design hatte durchsichtige Ärmel.  ©imago

Herzogin Meghan trägt ein blaues Kleid von Carolina Herrera. Allerdings wurde es etwas abgeändert. Das ursprüngliche Design hatte durchsichtige Ärmel.

©imago

Update: 25. Februar: Herzogin Meghan erinnert an ihre Hochzeit

Am Abend waren Herzogin Meghan und Prinz Harry zur Audienz bei König Mohammed und seiner Familie eingeladen. Die Schwangere trug ein bodenlanges, blaues Kleid von Carolina Herrera und wieder die Dior-Clutch, die sie auch schon beim Bankett vom britischen Botschafter getragen hatte.

Kronprinz Moulay Hassan begrüßte das royale Paar.  ©imago

Kronprinz Moulay Hassan begrüßte das royale Paar.

©imago

Besonders süß: Die 37-Jährige kombinierte zu ihrem Outfit auch noch die Cartier-Ohrringe, die sie auch schon bei ihrer Hochzeit mit Prinz Harry getragen hatte.

Bei ihrer Ankunft machten Herzogin Meghan und Prinz Harry König Mohammed Komplimente für sein schönes Zuhause. Der marokkanische Monarch machte nach seiner schweren Herz-OP im vergangenen Jahr ein guten Eindruck. Er scheint auch etwas an Gewicht verloren zu haben.

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchten König Mohammed und seine Familie in seiner Residenz in Rabat.  ©imago

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchten König Mohammed und seine Familie in seiner Residenz in Rabat.

©imago

Bei der königlichen Audienz nahmen auch sein Sohn Kronprinz Moulay Hassan teil, der mit seinen 15 Jahren immer mehr zur rechten Hand seines Vaters wird, sein Bruder Prinz Rachid, sowie seine Schwestern Lalla Meryem und Lalla Hasna.

Nach ihrem dreitägigen Staatsbesuch ist ihre Reise nun auch schon beendet. Das royale Paar hat versprochen, wieder nach Marokko zu kommen, dann allerdings privat. „Wir werden es vor allen andern geheim halten“, scherzte Prinz Harry. 

Liebesbotschaft an Harry: Dieselben Ohrringe trug Herzogin Meghan auch bei ihrer Hochzeit.  ©imago

Liebesbotschaft an Harry: Dieselben Ohrringe trug Herzogin Meghan auch bei ihrer Hochzeit.

©imago

Update 25. Februar: Tolle Überraschung für Herzogin Meghan

Auch am letzten Tag ihres Staatsbesuchs war der Terminkalender voll. Zuerst besuchten Herzogin Meghan und Prinz Harry einen Reitstall in Rabat, wo sie sich über Reittherapie informierten. Zu diesem Anlass trug die frühere Schauspielerin einen Parka von J Crew Mechanic, ein Top von Breton Shirt, Stiefel von Stuart Weitzman sowie Ohrringe von Ecksand.

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind drei Tage auf Staatsbesuch in Marokko.  ©imago

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind drei Tage auf Staatsbesuch in Marokko.

©imago

Als nächstes besuchte das royale Paar einen Kochkurs für Kinder aus schwierigen Verhältnissen. Chefkoch Moha bereitete sogar extra die marokkanischen Pfannkuchen aus Meghans Kochbuch „Together: Our Community Cookbook“ zu. Was für eine schöne Überraschung! Schließlich ist das Buch ein echtes Herzensprojekt der 37-Jährigen. Inzwischen hat es sich allein in Großbritannien über 40.000 Mal verkauft. Der Erlös kommt den Opfern der Brandkatastrophe vom Grenfell Tower zu Gute.

Die Schwangere scheint zum Glück nicht unter Schwangerschaftsübelkeit zu leiden. Meghan probierte so gut wie jedes Gericht. „Man schmeckt die Liebe darin“, sagte sie begeistert über eine marokkanische Speise.

Neugierig probierten Herzogin Meghan und Prinz Harry alle Gerichte der marokkanischen Küche.  ©imago

Neugierig probierten Herzogin Meghan und Prinz Harry alle Gerichte der marokkanischen Küche.

©imago

Danach besuchten der Brite und seine Frau die andalusischen Gärten von Rabat, wo sie sich mit jungen Unternehmern austauschten. Ein Künstler schenkte Herzogin Meghan eine selbst gemachte Kette, die sie sofort anlegte.

Zu diesem Termin erschien die gebürtige Kalifornierin in einem schwarzen Kleid, einem weißen Blazer von Aritzia sowie Pumps von Manolo Blahnik. Ihre auffälligen Ohrringe sind von der Marke Gas Bijoux.

Ein Unternehmer schenkte der Schwangeren eine handgemachte Kette.  ©imago

Ein Unternehmer schenkte der Schwangeren eine handgemachte Kette.

©imago

Update 24. Februar: Glamouröser Auftritt mit Babybauch

Am Sonntagabend besuchten Prinz Harry und Herzogin Meghan ein Bankett in der Residenz des britischen Botschafters Thomas Reilly in Marokko. Die Amerikanerin setze dieses Mal auf Haute Couture aus dem Hause Dior. Sowohl ihr cremefarbener Kaftan, ihre Satin-Clutch als auch ihre Pumps stammen von der französischen Luxusmarke. Ihre edlen Diamantohrringe sind von Maison Birks.

Elegant wie eine Wüstenprinzessin: Herzogin Meghan setzte von Kopf bis Fuß auf Dior.  ©imago

Elegant wie eine Wüstenprinzessin: Herzogin Meghan setzte von Kopf bis Fuß auf Dior.

©imago

Meghan und Harry: Turbulente Ankunft in Marokko

Das war so nicht geplant. Herzogin Meghan und Prinz Harry kamen am Samstagabend mit über einer Stunde Verspätung in Marokko an. Fans machten sich schon Sorgen, dass es der schwangeren 37-Jährigen und ihrem Baby nicht gut gehen könnte. Der Grund für ihre spätere Ankunft ist jedoch ganz banal: Ihr Linienflug hatte einfach Verspätung.

Harry und Meghan wirken etwas müde bei ihrer Ankunft. Thomas Reilly (r.) und andere Staatsdiener haben das Paar in Empfang genommen.  ©imago

Harry und Meghan wirken etwas müde bei ihrer Ankunft. Thomas Reilly (r.) und andere Staatsdiener haben das Paar in Empfang genommen.

©imago

Am Flughafen von Casablanca wurde das Paar von Botschafter Thomas Reilly und seiner Frau Alix sowie von anderen Staatsdienern in Empfang genommen. „Sie sind zwei der nettesten, charmantesten Menschen, die ich je getroffen habe. Sie sind die freundlichsten Botschafter für das Vereinigte Königreich, die man sich wünschen kann, um sein Land im Ausland zu vertreten“, schwärmte Reilly kurze Zeit später bei Twitter.

Während der britische Royal über den extra ausgerollten roten Teppich lief, setzte Meghan anfangs keinen Fuß drauf und ließ den Herren den Vortritt.

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden am Flughafen von Casablanca offiziell begrüßt.  ©imago

Herzogin Meghan und Prinz Harry werden am Flughafen von Casablanca offiziell begrüßt.

©imago

Erst einen Augenblick später gesellte sich Herzogin Meghan wieder zu ihrem Mann und lief Hand in Hand mit ihm ins Flughafengebäude. Mit dabei ist ihr neunköpfiger Tross, der unter anderem aus zwei Privatsekretären und einem Friseur besteht.

Herzogin Meghan soll etwa in der 30. Schwangerschaftswoche sein. Vor wenigen Tagen war sie noch in New York, um eine Party für ihr ungeborenes Kind zu feiern.  ©imago

Herzogin Meghan soll etwa in der 30. Schwangerschaftswoche sein. Vor wenigen Tagen war sie noch in New York, um eine Party für ihr ungeborenes Kind zu feiern.

©imago

Herzogin Meghan setzt auf Valentino

Herzogin Meghan trug dieses Mal ein maßgeschneidertes Cape-Kleid von Valentino, welches sie mit einer Clutch desselben Designers kombinierte.

Bei ihrem Staatsbesuch in Marokko wollen sich der britische Prinz und seine hochschwangere Frau vor allem über die Themen Bildung für Mädchen und Stärkung von Frauen informieren. Besuche in Schulen und Jugendzentren stehen während ihres dreitägigen Besuchs auf dem Programm.

Ob sie auch Lalla Salma treffen? Unwahrscheinlich. Die Frau von König Mohammed ließ sich auch beim Besuch von Königin Letizia und König Felipe vor wenigen Tagen nicht blicken. Stattdessen werden Meghan und Harry, die im Königspalast in Rabat untergebracht sind, vermutlich aber die ganze Königsfamilie treffen.

Prinz William: Das Geheimnis seiner Narbe

Prinz William: Das Geheimnis seiner Narbe

Jazmin Grace Grimaldi möchte wie Grace Kelly werden

Jazmin Grace Grimaldi möchte wie Grace Kelly werden