Paola von Belgien hatte einen Schlaganfall

Paola von Belgien hatte einen Schlaganfall

Besorgniserregende Neuigkeiten aus dem belgischen Königshaus: Ex-Königin Paola musste wegen eines Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 Paola, die ehemalige Königin von Belgien hatte einen Schlaganfall.  ©imago/Belga

Paola, die ehemalige Königin von Belgien hatte einen Schlaganfall.

©imago/Belga

Paola von Belgien nach Schlaganfall im Krankenhaus

Große Sorgen um Paola von Belgien. Die 81-Jährige hat letzte Nacht in Venedig einen Schlaganfall erlitten. Die Mutter von König Philippe wird am Mittwochnachmittag deswegen zurück nach Belgien geflogen, wie der Sender „RTBF“ berichtet. Die gebürtige Italienerin war in ihrer alten Heimat, um dort ihren Geburtstag zu feiern. Wie es Paola aktuell geht, ist nicht bekannt. Der Palast ließ lediglich mitteilen: „Nach einem gesundheitlichen Problem, wird Ihre Königliche Hoheit Paola nach Belgien zurückgebracht, um sich ärztlichen Untersuchungen zu unterziehen.“

Königin Paola kämpft schon lange mit der Gesundheit

Die Belgier haben bangen schon länger um ihre ehemalige Königin. Die 81-Jährige leidet seit Jahren unter Herzrhythmusstörungen und Osteoporose. Nach einem Sturz hatte sich die Frau von Ex-König Albert im Februar 2017 einen Wirbel und eine Hüfte gebrochen, wovon sie sich nur mühsam erholte.

Seit der Abdankung ihres Mannes im Jahr 2013 trägt die dreifache Mutter und zwölffache Großmutter den Titel Königin von Belgien nur noch ehrenhalber.

Queen Elizabeth: Empört wegen „The Crown“

Queen Elizabeth: Empört wegen „The Crown“

Prinz Nikolai zieht bei seiner Oma Margrethe ein

Prinz Nikolai zieht bei seiner Oma Margrethe ein