Prinz William und Prinz Charles: Hilfe für schwer verletztes Unfallopfer

Prinz William und Prinz Charles: Hilfe für schwer verletztes Unfallopfer

Im November wurde Sophie Winkleman bei einem Autounfall schwer verletzt. In dieser Zeit konnte sie zum Glück auf ihre Familie zählen. Prinz William und Prinz Charles kümmerten sich aufopferungsvoll um ihre Verwandte.

 William und Charles kümmerten sich rührend um ihre Verwandte.  Foto: imago/i Images

William und Charles kümmerten sich rührend um ihre Verwandte.

Foto: imago/i Images

Unfall bringt Williams angeheiratete Cousine fast in den Rollstuhl

Es war der schlimmste Augenblick ihres Lebens. Am 23. November 2017 wurde Lady Fredrick Windsor in einen schrecklichen Autounfall verwickelt. Die Schauspielerin wurde von ihrem Fahrer vom Filmset nach Hause gefahren, als plötzlich ein anderer Wagen in ihr Auto krachte, weil er einem Reh ausweichen wollte.  „Ich erinnere mich nur noch an einen gewaltigen Schlag und dass viel warmes Blut über mich lief“, schildert die zweifache Mutter ihre Erinnerungen gegenüber dem „Hello!“-Magazin.

In diesem Augenblick dachte die Frau von Lord Frederick Windsor, dass sie sterben müsste. Im Krankenhaus stellten die Ärzte dann fest, dass sich die 37-Jährige zwei Lendenwirbel und den Fuß gebrochen hatte und außerdem ihr Abdomen zertrümmert war. „Ich war ein paar Millimeter von der Lähmung entfernt“, weiß die Schauspielerin, die sich in der Öffentlichkeit auch Sophie Winkleman nennt.

 Lady Fredrick Windsor, die sich mit dem Namen ihres Mannes anreden lässt, hatte einen furchtbaren Horror-Crash.  Foto:  imago/i Images  

Lady Fredrick Windsor, die sich mit dem Namen ihres Mannes anreden lässt, hatte einen furchtbaren Horror-Crash.

Foto:  imago/i Images  

Die britische Königsfamilie kümmerte sich um die Verletzte

In dieser furchtbaren Zeit erwies sich ihre berühmte Familie als Retter in der Not . „Prinz Charles spürte, dass bei uns alles chaotisch zugehen würde. Darum bat er seinen Koch, sich um uns zu kümmern. Also wurden unsere Mittag- und Abendessen im Clarence House gekocht und dann wochenlang (zu uns) geliefert“, verrät der Star der Serie „Trust“. Und auch William, ein Cousin ihres Mannes, ließ nichts unversucht, um seiner Verwandten zu helfen. Er rief höchstpersönlich im Krankenhaus an, um sicherzustellen, dass Lady Frederick Windsor gut betreut wird. Was für eine nette Geste! Gräfin Sophie von Wessex besuchte ihre Namensvetterin außerdem im Krankenhaus. Heute geht es der 37-Jährigen wieder besser – auch durch die Unterstützung ihrer liebevollen Familie.

Anzeige
Schwedisches Königshaus: Umfrage sorgt für gemischte Gefühle

Schwedisches Königshaus: Umfrage sorgt für gemischte Gefühle

Meghan Markle: Schwester Samantha ätzt gegen ihre Hochzeit mit Harry

Meghan Markle: Schwester Samantha ätzt gegen ihre Hochzeit mit Harry