Prinz Charles: Süße Geste für Enkel Archie

Prinz Charles: Süße Geste für Enkel Archie

Prinz Charles hat sich eine süße Geste einfallen lassen, um Archie und seinen anderen Enkelkindern seine Liebe zu zeigen. Außerdem hat Barbra Streisand die Gerüchteküche um eine Affäre mit dem Briten wieder angeheizt.

Prinz Charles trägt bei den Taufen seiner Enkelkinder stets diese Duftnelke im Knopfloch, denn diese hat eine besondere Bedeutung.  ©imago images / i Images

Prinz Charles trägt bei den Taufen seiner Enkelkinder stets diese Duftnelke im Knopfloch, denn diese hat eine besondere Bedeutung.

©imago images / i Images

So zeigt Prinz Charles die Liebe zu seinem Enkelsohn

Am Samstag (6. Juli) wurde Archie Mountbatten-Windsor getauft. Während viele nur Augen für den Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan hatten, ist ihnen ein Detail glatt entgangen. Denn Prinz Charles hat sein jüngstes Enkelkind mit einer süßen Geste geehrt.

Am Knopfloch seines Jacketts trug der Thronfolger eine pinkfarbene Duftnelke. Die sogenannte Dianthus Devon Wizard hat eine ganz besondere Bedeutung. „Obwohl viel darüber spekuliert wird, was sie symbolisiert, ist es bezeichnend, dass sie die Blume der mütterlichen und unsterblichen Liebe ist“, zitiert “Hello“ die Floristen von Lavender Green Flowers. Sie hatten auch die Hochzeiten von Gräfin Sophie Wessex und Pippa Middleton mit Blumen ausgestattet.

Der kleine Archie ist für Prinz Charles schon das vierte Enkelkind. „Er geht auf die Knie und krabbelt stundenlang mit ihnen herum. Seine Enkel verehren ihn“, verriet Herzogin Camilla in der Doku „Prince, Son and Heir: Charles at 70“.  © Chris Allerton, SussexRoyal

Der kleine Archie ist für Prinz Charles schon das vierte Enkelkind. „Er geht auf die Knie und krabbelt stundenlang mit ihnen herum. Seine Enkel verehren ihn“, verriet Herzogin Camilla in der Doku „Prince, Son and Heir: Charles at 70“.

© Chris Allerton, SussexRoyal

Dass der Brite gerade die Duftnelke wählte, ist kein Zufall. Der leidenschaftliche Botaniker kennt sich sehr gut mit Blumen aus und kennt auch ihre Bedeutungen. Auch bei den Taufen seiner anderen Enkelkinder trug er eine pinkfarbene Duftnelke. Mit der Wahl der Blume zeigt Prinz Charles also möglicherweise seine unendliche Liebe für seine Enkel.

Barbra Streisand macht zweideutige Andeutungen

Apropos Liebe: Ob Prinz Charles wohl auch Barbra Streisand einmal Blumen geschenkt hat? Seit Jahrzehnten wird der Sängerin und dem Queen-Sohn eine Affäre nachgesagt. Doch bisher gab es keine handfesten Beweise. Nun heizt die „Woman in Love“-Interpretin die Gerüchteküche aber neu an. Als sie ein Konzert im Londoner Hyde Park gab, spielte sie mehrfach auf ihre Begegnungen mit dem Charles an. „Hätte ich die Karten richtig ausgespielt, hätte ich die erste jüdische Prinzessin werden können“, erklärte sie dem verdutzten Publikum und präsentierte eine Reihe von Zeitungsausschnitten und gemeinsamer Fotos.

Der älteste Sohn von Queen Elizabeth hatte die Oscar-Gewinnerin 1974 am Filmset von „Funny Lady“ zum ersten Mal getroffen. Offenbar verknallte sich der damals 25-Jährige in die sechs Jahre ältere Künstlerin. Wie Autor Christopher Andersen in seiner Biografie „Barbra – The Way She Is“ behauptet, soll der Thronerbe sogar ein Poster von ihr an der Wand gehabt haben. 1994, nach der Trennung von Diana, habe er auch eine Verabredung mit der Gesangs-Diva gehabt. Anscheinend wurde es aber nie ernster. Kurze Zeit später soll Charles sich nämlich endgültig für Herzogin Camilla entschieden haben.

Anzeige
Herzogin Kate: Darum wird sie keine Königin

Herzogin Kate: Darum wird sie keine Königin

Prinzessin Amalia: Überraschungsbesuch mit Papa und Schwester

Prinzessin Amalia: Überraschungsbesuch mit Papa und Schwester