Prinz Charles: SIE sollte er eigentlich heiraten

Prinz Charles wollte eigentlich die Schwester von Prinzessin Diana heiraten. Doch Lady Sarah Spencer verspielte ihr Glück durch einen dummen Fehler.

Prinz Charles hätte schon in jungen Jahren lieber seine Dauerfreundin Camilla geheiratet. Doch sie heiratete einen anderen, nachdem der Thronfolger mehrere Monate auf See verbringen musste.  © imago images / i Images

Prinz Charles hätte schon in jungen Jahren lieber seine Dauerfreundin Camilla geheiratet. Doch sie heiratete einen anderen, nachdem der Thronfolger mehrere Monate auf See verbringen musste.

© imago images / i Images

Prinzessin Diana war nur ein Notnagel

Eine Liebesheirat war es nicht, als Prinz Charles 1981 heiratete. Prinzessin Diana war viel mehr so etwas wie ein Notnagel. Sie war nämlich eine der wenigen passenden Frauen aus dem britischen Hochadel, die Jungfrau und Protestantin war. Weil sie gerade erst 20 Jahre alt war, galt sie zudem als „formbar“.

Vor allem Prinz Philip soll seinem Sohn die Pistole auf die Brust gesetzt haben. Schließlich ging es darum, die Zukunft der Monarchie durch einen Thronfolger zu sichern. Und Prinz Charles war damals schließlich schon 32 Jahre alt.

Lady Sarah Spencer machte einen großen Fehler, der zur Trennung von Prinz Charles führte.  ©imago images / United Archives International

Lady Sarah Spencer machte einen großen Fehler, der zur Trennung von Prinz Charles führte.

©imago images / United Archives International

Prinz Charles wollte Schwester von Diana heiraten

Dass Prinzessin Diana nicht die erste Wahl war, wusste sie. Denn vorher war ausgerechnet ihre Schwester als Braut im Gespräch. Nachdem die Beziehung zu Camilla gescheitert war, bändelte Prinz Charles 1977 mit Lady Sarah an. Doch die damals 22-Jährige verspielte ihr Glück, als sie einem britischen Journalisten ein Interview gab. Offenherzig berichtete sie den Reportern von ihrer Magersucht, ihrem Alkohol-Problem und ihren früheren Liebschaften.

Diese Indiskretion sah man im britischen Palast nicht gerne. Kurze Zeit später trennten sich Prinz Charles und Lady Sarah.

Lady Sarah McCorquodale steht in Kontakt mit Königsfamilie

Dass ausgerechnet ihre Schwester ihren Ex heiratete, nahm Sarah ihr nicht krumm. „Ich habe sie miteinander bekannt gemacht, ich habe Amor gespielt“, scherzte sie später. Sie hatte zudem ein Jahr zuvor ihrer großen Liebe Neil McCorquodale das Jawort gegeben. Bis zu Dianas Tod waren die Schwestern eng miteinander verbunden. Danach wurde Sarah sogar die Präsidentin des „Diana Memorial Fund“.

Lady Sarah McCorquodale (links neben Prinz William) trifft ihren Ex Prinz Charles bis heute regelmäßig bei Familienfesten.   ©️ SussexRoyal, Chris Allerton

Lady Sarah McCorquodale (links neben Prinz William) trifft ihren Ex Prinz Charles bis heute regelmäßig bei Familienfesten.

©️ SussexRoyal, Chris Allerton

Bis heute steht sie in Kontakt zu ihren Neffen. 2019 war die Britin auch Gast bei der Taufe von Baby Archie. Und dort traf sie auch ihren Ex-Freund Charles wieder, der heute endlich glücklich mit seiner Camilla verheiratet ist.