Prinz Fredrik: Jetzt spricht er über die Tumorerkrankung seines Vaters

Prinz Fredrik: Jetzt spricht er über die Tumorerkrankung seines Vaters

Die Erkrankung von Prinz Henrik ist für seine Familie ein Schock. Nun hat Kronprinz Frederik von Dänemark erstmals über den schweren Schicksalsschlag gesprochen.

Anzeige

Prinz Henrik von Dänemark hat Krebs

Für Kinder ist es immer schwer, ihre Eltern leiden zu sehen. Auch für Kronprinz Frederik von Dänemark ist die Krebs-Diagnose seines Vaters ein Schock. Bei Prinz Henrik wurde von wenigen Tagen ein Tumor im linken Lungenflügel entdeckt. Der 83-Jährige muss sich nun einer Behandlung unterziehen. Nun hat sein ältester Sohn, Kronprinz Frederik erstmals über die Krankheit seines Vaters gesprochen.

   Kronprinz Frederik gibt sich trotz aller Sorgen zuversichtlich.    Foto: imago/PPE 

Kronprinz Frederik gibt sich trotz aller Sorgen zuversichtlich.

Foto: imago/PPE 

Kronprinz Frederik: „Es geht vorwärts”

Kronprinz Frederik gibt sich trotz der Sorgen um seinen Vater tapfer. „Er ist in guten Händen”, sagte er jetzt gegenüber den dänischen Medien. Momentan liegt Prinz Henrik im Rigshospitalet in Kopenhagen und wird dort wegen seines Tumors behandelt. 

Für die dänische Königsfamilie gibt es momentan nur ein Ziel: „Es geht nur darum, ihn wieder gesund zu bekommen.” Offenbar hat der Thronfolger auch Hoffnung, dass es seinem Vater bald wieder besser geht. „Es geht vorwärts”, sagte er der dänischen Presse.

Herzogin Kate und Prinz William: Verliebte Blicke in Norwegen!

Herzogin Kate und Prinz William: Verliebte Blicke in Norwegen!

Prinz Henrik von Dänemark: Er hat einen Tumor in der Lunge!

Prinz Henrik von Dänemark: Er hat einen Tumor in der Lunge!