Prinz Harry: Schmerzlicher Verlust

Prinz Harry: Schmerzlicher Verlust

Prinz Harry muss schon wieder einen traurigen Verlust verkraften. Sein guter Kumpel Jules Roberts ist unter tragischen Umständen ums Leben gekommen.

Prinz Harry hat einen guten Freund verloren.  © imago images / i Images

Prinz Harry hat einen guten Freund verloren.

© imago images / i Images

Freund von Prinz Harry stirbt mit 37 Jahren

Wieder hat der Tod Prinz Harry einen geliebten Menschen geraubt. Wie jetzt bekannt wurde, ist sein Freund Jules Roberts Anfang August im Alter von 37 Jahren gestorben. Die genaue Todesursache ist noch nicht bestätigt, „Daily Mail“ geht jedoch von Selbstmord aus. Der Brite lernte den Geschäftsführer der Wohltätigkeitsorganisation „Sharegift“ im Zuge seines Charity-Laufs am Südpol kennen. Jules Roberts trainierte den Blaublüter damals für das Abendeuter im Eis. Prinz Harry und seine Teamkollegen legten zwischen November und Dezember 2013 insgesamt mehr als 200 Meilen bei bis zu Minus 45 Grad am Südpol zurück.

Jules Roberts kämpfte Seite an Seite mit den Royals

Auch danach blieben die beiden Männer verbunden. Der Geschäftsmann unterstützte die Charity-Organisation „Heads Together“, die von Prinz William und seiner Frau Herzogin Kate sowie Prinz Harry gegründet wurde. Die Stiftung setzt sich für die psychische Gesundheit ein, um Selbstmord von jungen Menschen zu verhindern. Dass nun ausgerechnet Jules Roberts durch Suizid aus dem Leben geschieden sein soll, dürfte Prinz Harry schwer getroffen haben.

Der Royal und seine Frau Herzogin Meghan konnten wegen ihres Urlaubs nicht an der Trauerfeier teilnehmen. Sie schickten Blumen an Roberts Ehefrau Francesca und seine zweijährige Tochter.

Anzeige
Pierre Casiraghi: So geht es ihm und Greta Thunberg

Pierre Casiraghi: So geht es ihm und Greta Thunberg

Prinzessin Mafalda (†41): Sie starb durch Hitlers Rache

Prinzessin Mafalda (†41): Sie starb durch Hitlers Rache