Prinz Nikolai & Co: Warum modeln so viele Royals?

Prinz Nikolai & Co: Warum modeln so viele Royals?

Prinz Nikolai von Dänemark arbeitet jetzt offiziell als Model. Damit ist er in bester Gesellschaft. Denn auch viele andere junge Royals sind in der Modebranche tätig. Doch warum eigentlich?

Der dänische Hof hüllt sich in Schweigen

Ist er es, oder ist er es nicht?! Vor ein paar Tagen wurde im Netz noch wild spekuliert, ob es sich bei dem Männermodel wirklich um Prinz Nikolai (18) handelt. Schließlich konnte sich kaum jemand so recht vorstellen, dass der junge Däne so kurz nach dem Tod von seinem Opa Prinz Henrik (†83) einen Laufsteg-Job annimmt.

Dänische Hof hielt sich bedeckt. „Ich habe das Gerücht gehört, aber es ist Nichts, das ich kommentieren kann“, erklärte Camilla Hawk lediglich. Viele Fans waren sich zu dem Zeitpunkt aber schon sicher, dass es sich um den Enkelsohn von Königin Margrethe handeln muss. Die Auffälligkeit war einfach frappierend.

Prinz Nikolai ist nun der Kollege von Naomi Campbell

Nun gibt es aber keinen Zweifel mehr, dass Prinz Nikolai als Model arbeitet. Bei der Modelagentur „Scoop Models“ ist der Sohn von Prinz Joachim und seiner Ex-Frau Gräfin Alexandra als Fotomodell gelistet. Das beweist das Profil des jungen Dänen. Der 18-Jährige arbeitet auch keineswegs unter einem Pseudonym, sonder unter seinem richtigen Namen.

Der Einstieg bei der renommierten Modelagentur könnte der große Durchbruch für Prinz Nikolai bedeuten. Schließlich sind bei „Scoop Models“ auch schon Modelgrößen wie Naomi Campbell oder Bar Refaeli unter Vertrag.

Junge Royals erobern die Modebranche

Royals im Modelbusiness sind nichts Ungewöhnliches. Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland (21) läuft als Model über die Laufstege genau wie Talita von Fürstenberg (18) und Amelia Windsor (22). Lady Kitty (27), Nichte der verstorbenen Prinzessin Diana, hat es sogar trotz weiblicher Kurven geschafft, sich in dem knallharten Modelgeschäft durchzubeißen.

Und wer nicht über den Laufsteg stolziert, ziert die Titelblätter namenhafter Magazine. Pauline Ducruet ist aktuell auf dem Cover von Harper's Bazaar zu bewundern und Prinzessin Sirivanavari war schon häufiger das Gesicht der thailändischen Vogue.

❤️❤️You look beautiful @olympiagreece #walking #dolcegabbana ❤️

Ein Beitrag geteilt von Pavlos Crown Prince (@pavlosgreece) am

Junge Royals sind goldwert für die Modebranche

Doch warum kommen die jungen Royals so gut in der Fashionbranche an? Zum einen hat die Verbindung zwischen dem Adel und der Modeindustrie seit Jahrhunderten bewährt. Royale Damen profitieren von den neuesten Kreationen der Modeschöpfer, durch die sie alle anderen überstrahlen können. Und Designer wiederum schmücken sich gerne mit dem Titel ihrer berühmten Kundschaft. Jedes Outfit von Herzogin Kate oder Meghan Markle ist zum Beispiel im Handumdrehen ausverkauft.

Und auch die royalen Models sorgen für eine erstklassige Werbung. Im Gegensatz zu unbekannten Nachwuchsmodels bringen sie schon eine gewisse Berühmtheit mit. Und dieser Bekanntheitsgrad hat sicher auch Prinz Nikolai von Dänemark den Einstieg ins Modelbusiness erheblich erleichtern.

Folge Adelswelt bei Instagram
Folge Adelswelt bei Facebook
Folge Adelswelt bei Pinterest

Print Friendly and PDF
Werbung
Prinz Philip und Prinzessin Danica: So heißt ihr kleiner Sohn!

Prinz Philip und Prinzessin Danica: So heißt ihr kleiner Sohn!

Prinzessin Märtha Louise: Sie macht nun Videos bei YouTube

Prinzessin Märtha Louise: Sie macht nun Videos bei YouTube