Prinzessin Amalia: Überraschungsbesuch mit Papa und Schwester

Prinzessin Amalia und Prinzessin Ariane begleiteten ihren Vater König Willem-Alexander am Sonntag ins Fußball-Stadion. Dort erlebten die Royals eine Enttäuschung.

Prinzessin Amalia interessiert sich sehr für Sport. Hockey und Reiten zählt zu ihren Hobbys.  ©imago images / ZUMA Press

Prinzessin Amalia interessiert sich sehr für Sport. Hockey und Reiten zählt zu ihren Hobbys.

©imago images / ZUMA Press

König Willem-Alexander mit Töchtern im Stadion

Da staunten die Franzosen nicht schlecht, als sie plötzlich Mitglieder der niederländischen Königsfamilie auf der Tribüne entdeckten. König Willem-Alexander war mit seinen beiden Töchtern Prinzessin Amalia und Prinzessin Ariane nach Lyon gereist, um sich das Finale der Frauen WM 2019 anzuschauen.

Prinzessin Ariane, Prinzessin Amalia und König Willem-Alexander feuern die niederländischen Fußballerinnen von der Tribüne aus an.  ©imago images / Pro Shots

Prinzessin Ariane, Prinzessin Amalia und König Willem-Alexander feuern die niederländischen Fußballerinnen von der Tribüne aus an.

©imago images / Pro Shots

Prinzessin Amalia im Fan-Trikot

Die älteste Tochter von Königin Maxima und König Willem-Alexander wird von Tag zu Tag hübscher. Die künftige Königin trug ihre langen blonden Haare offen und betonte ihre Augen mit leichtem Make-up. Unter ihrem schwarzen Blazer trug Prinzessin Amalia ein Trikot, natürlich in Orange, und zusätzlich noch einen Fanschal. Obwohl die Royals die niederländischen Fußballerinnen kräftig anfeuerten, holten am Ende wieder die Amerikanerinnen den Titel.

Die niederländischen Royals machen ein Erinnerungsfoto im Stadion.  © RVD

Die niederländischen Royals machen ein Erinnerungsfoto im Stadion.

© RVD

Niederländische Royals trösten Fußballerinnen

Um die Spielerinnen wieder aufzumuntern, besuchten der Monarch und seine Töchter die Mannschaft hinterher in der Kabine. „Er hat uns wieder zum Lächeln gebracht“, wird Dominique Bloodworth von „Hart van Nederland“ zitiert. „Er sagte auch, dass wir ab morgen nur noch sehr stolz auf unsere Leistung sein werden.“ Die Fußballspielerin bedanke sich außerdem für die nette Unterstützung: „Es ist schön, zu hören, dass der König und das ganze Land in den letzten Wochen so mit uns mitgefiebert haben.“ Und irgendwann klappt es sicher auch mit dem WM-Titel.