Prinzessin Ayako: Japans Prinzessin feiert Verlobung

Prinzessin Ayako: Japans Prinzessin feiert Verlobung

Bald läuten die Hochzeitsglocken im japanischen Kaiserhaus. Der Hof hat offiziell die geplante Verlobung von Prinzessin Ayako bekannt gegeben. Doch bei ihrer baldigen Hochzeit gibt es einen traurigen Wermutstropfen.

 Sie sagt ja! Prinzessin Ayako will ihren Verlobten Kei Moriya heiraten.  ©imago/Kyodo News

Sie sagt ja! Prinzessin Ayako will ihren Verlobten Kei Moriya heiraten.

©imago/Kyodo News

Prinzessin Ayako heiratet Bürgerlichen

Zauberhafte Neuigkeiten aus dem japanischen Kaiserhaus. Nach der verschobenen Hochzeit von Prinzessin Mako wird nun doch am Kaiserhof geheiratet. Wie „Japan Today“ meldet, hat sich Prinzessin Ayako mit dem Geschäftsmann Kei Moriya verlobt. Der 32-Jährige ist für eine Schifffahrtsgesellschaft tätig. Kennengelernt hatte die 27-Jährige ihren Zukünftigen erst vergangenen Dezember. Die offizielle Verlobungszeremonie wird am 12. August stattfinden, die Trauung folgt dann am 29. Oktober 2018. Weitere Details zu seiner Liebe will das Paar am Montag bei einer Pressekonferenz  verraten. Dann bekommt die Welt auch endlich ihren Zukünftigen zu Gesicht. Nach dem Jawort mit dem Bürgerlichen wird Prinzessin Ayako kein Mitglied des Kaiserhauses mehr sein – so verlangt es das strenge Hofprotokoll. 

Die 27-jährige Braut ist die jüngste Tochter von Prinzessin Hisako und dem verstorbenen Prinz Norihito (†47). Der Cousin von Kaiser Akihito war bereits 2002 nach einem Squash-Spiel an Herzversagen gestorben. Dass ihr Vater nicht bei ihrem schönsten Tag im Leben dabei sein kann, wird für Prinzessin Ayako trotz aller Vorfreude sicher ein Wermutstropfen sein. Nach dem Tod von Norihito blieb vor allem ihre Mutter der Kaiserfamilie eng verbunden. Obwohl Prinzessin Hisako nicht zum engen Kreis der Familie gehört, repräsentiert sie diese in der Öffentlichkeit. Sie feuerte Japan auch kürzlich bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland an.

Anzeige
Herzogin Meghan: SO teuer war ihr Outfit bei den „Queen's Young Leaders Awards“

Herzogin Meghan: SO teuer war ihr Outfit bei den „Queen's Young Leaders Awards“

Königin Rania: Dieses Mal hat Trump sie nicht ignoriert

Königin Rania: Dieses Mal hat Trump sie nicht ignoriert