Prinzessin Elia: Tränen kurz vor Weihnachten

Prinzessin Elia: Tränen kurz vor Weihnachten

Während sich viele Menschen bereits auf ein friedliches Weihnachtsfest einstimmen, haben Prinz Leka und Prinzessin Elia die verarmte Bevölkerung von Albanien besucht. Eine Begegnung, die besonders bei der 34-Jährigen für Tränen sorgte

Sie wollen nicht wegsehen, sie wollen helfen

Es ist eine Begegnung, die einen tiefen Eindruck bei Prinzessin Elia hinterlassen hat. Gemeinsam mit ihrem Mann Prinz Leka (35) besuchte sie für die Queen Geraldine Foundation Dörfer in der Nähe von Bruç. Dort herrscht eine Armut, die man in Deutschland gerne verdrängt, um sich nicht schuldig oder verantwortlich zu fühlen. Elia und Leka wollen aber nicht, dass ihre armen Landsleute in Vergessenheit geraten – sie wollen helfen.

   Gemeinsam mit dem Aktivisten Arber besuchen Prinz Leka und Prinzessin Elia eine Frau in ihrem baufälligen Zuhause    Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Gemeinsam mit dem Aktivisten Arber besuchen Prinz Leka und Prinzessin Elia eine Frau in ihrem baufälligen Zuhause

Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Aber auch für die Prinzessin war die Konfrontation eine schwierige Situation. „Es war zu hart, um dafür die passenden Worte zu finden”, schreibt die 34-Jährige in einem Facebook-Beitrag. Auf den Fotos sieht man, wie emotional die Begegnung für Elia und Leka war. Man erkennt deutlich Tränen in den Augen der Prinzessin.

   Die Albanerin Lume lebt mit ihrer Familie von nur 20 Euro im Monat    Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Die Albanerin Lume lebt mit ihrer Familie von nur 20 Euro im Monat

Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Diese Mitgefühl ist nicht gespielt für die Kameras – es sind echte Gefühle. Die albanische Adelige erinnert stark an Prinzessin Diana, die sich auch nie zu schade war, um den Armen und Schwachen Trost zu spenden.

Anzeige

Berührt lauscht Prinzessin Elia der Geschichte von einer Frau namens Lume. „Es war schockierend ihr ,Zuhause' ohne Dach und Fenster zu sehen”, schreibt Elia. „Ich wurde von Tränen überwältigt, als ich in die Augen von Lume sah. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann, zwei behinderten Jungs und einem weiterem Kind von 20 Euro im Monat.”

   Es sind keine geschönten Hochglanz-Fotos wie man sie oft bei anderen Royals sieht. Das royale Paar will auf die Armut in Albanien aufmerksam machen    Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Es sind keine geschönten Hochglanz-Fotos wie man sie oft bei anderen Royals sieht. Das royale Paar will auf die Armut in Albanien aufmerksam machen

Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Und Lume ist kein Einzelfall. Viele Menschen in den ländlichen Gebieten von Albanien sind bettelarm. Prinzessin Elia möchte das Leben ihrer Landsleute verbessern. Bei Facebook richtet sie deswegen einen rührenden Appell an die Menschen: „Wenn wir alle gemeinsam ein wenig mehr Liebe und Fürsorge geben, können wir ihren großen Schmerz lindern.”

   Ohne Berührungsängste schenkt Elia diesem Mädchen Zuneigung – ganz wie einst Diana    Foto: Prinzessin Elia via Facebook

Ohne Berührungsängste schenkt Elia diesem Mädchen Zuneigung – ganz wie einst Diana

Foto: Prinzessin Elia via Facebook

 Leka und Elia kämpfen weiter für ihre Landsleute

Mit ihrer Queen Geraldine Foundation haben Prinz Leka und Prinzessin Elia schon viel erreicht. In der Stadt Shkodra konnten sie beispielsweise ein Center für Kinder mit Beeinträchtigungen neu aufbauen lassen. Ein Erfolg für das royale Paar.

Doch sie werden nicht ruhen, bis sie noch viel mehr Menschen in Albanien geholfen haben. Damit auch sie eines Tages ein schönes Weihnachtsfest feiern können.

Folge Adelswelt bei Instagram
Folge Adelswelt bei Facebook
Folge Adelswelt bei Pinterest

Print Friendly and PDF
Werbung
Wie historisch korrekt sind die „Sissi”-Filme?

Wie historisch korrekt sind die „Sissi”-Filme?

Ärger für Kronprinzessin Mary von Dänemark!

Ärger für Kronprinzessin Mary von Dänemark!