Prinzessin Madeleine kommt nach Hause

Prinzessin Madeleine kommt nach Hause

Prinzessin Madeleine kehrt für einen Besuch wieder nach Schweden zurück. Die Tochter von Königin Silvia und König Carl Gustaf könnte eine besondere Überraschung in petto haben.

Prinzessin Madeleine war erst zum 75. Geburtstag ihrer Mutter und an Weihnachten in Schweden. Nun kehrt sie wieder zurück.  ©imago/PPE

Prinzessin Madeleine war erst zum 75. Geburtstag ihrer Mutter und an Weihnachten in Schweden. Nun kehrt sie wieder zurück.

©imago/PPE

Prinzessin Madeleine kehrt nach Schweden zurück

Vorfreude in der schwedischen Königsfamilie: Prinzessin Madeleine kommt bald wieder nach Hause. Die dreifache Mutter wird ihrer Wahlheimat Florida schon Anfang Februar den Rücken kehren. Für ihren Besuch gibt es auch einen besonderen Anlass: Die „World Childhood Foundation“ feiert am 7. Februar in Stockholm ihr 20-jähriges Jubiläum. „Prinzessin Madeleine wird zusammen mit der Königin anwesend sein“, bestätigt Pressesprecherin Margareta Thorgren  gegenüber „Expressen“.

Seit 2010 unterstützt die 36-Jährige ihre Mutter schon bei der Kinderrechtsorganisation. Es ist ein Herzensprojekt für die Frau von Christopher O’Neill. „Ich bin so stolz auf Childhoods Arbeit, den sexuellen Missbrauch und die Gewalt an Kindern zu beenden“, schrieb die Schwedin erst gestern auf ihrer Facebook-Seite.

Prinzessin Madeleine von Schweden bei einem Treffen der „World Childhood Foundation“ und der „Andrea Bocelli Foundation“ im Jahr 2016.  ©imago/Future Image

Prinzessin Madeleine von Schweden bei einem Treffen der „World Childhood Foundation“ und der „Andrea Bocelli Foundation“ im Jahr 2016.

©imago/Future Image

Wird Prinzessin Madeleine auch ihr Kinderbuch vorstellen?

Die Online-Seite „Stoppa Pressarna!“ vermutet außerdem, dass die schöne Königstochter länger bleiben wird, um ihr Buch vorzustellen, welches 2019 veröffentlicht werden soll.

Bereits Anfang 2017 hatte Prinzessin Madeleine angekündigt, dass sie ein Kinderbuch schreiben will. Doch bis heute kam ihr Erstlingswerk nicht auf den Markt. „Die Prinzessin hat ein Kind bekommen und hat viel in das Familienleben investiert“, erklärte Palastsprecherin Margareta Thorgren im vergangenen Sommer. Die Veröffentlichung sei aber weiter fest geplant. „Während dieser Zeit hat sie kontinuierlich an dem Projekt gearbeitet und es ist weit fortgeschritten. Wir können Ihnen bald mehr Details erzählen“, verriet die Sprecherin damals.

Als dreifache Mutter und als Schirmherrin von „Childhood“ hat sie alle Hände voll zu tun. Da blieb keine Zeit für ihr Buch.  ©Anna-Lena Ahlström, Kungahuset.se

Als dreifache Mutter und als Schirmherrin von „Childhood“ hat sie alle Hände voll zu tun. Da blieb keine Zeit für ihr Buch.

©Anna-Lena Ahlström, Kungahuset.se

Schwedische Adlige leidet unter Dyslexie

Wahrscheinlich hatte nicht nur ihr Alltag als dreifache Mutter Einfluss auf die Verzögerung, sondern auch ihr Handicap. Die Schwedin leidet nämlich unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Als Kind fiel ihr das Lesen deswegen sehr schwer. „Wie Victoria und Carl Philip leide auch ich etwas unter Dyslexie, also fanden wir andere Wege. Wir hörten Kassetten und schauten Bücher an“, offenbarte Prinzessin Madeleine. Dennoch hat sie eine große Leidenschaft für das gedruckte Wort: „Bücher waren und sind sehr wichtig. Sie regen die Fantasie an und man lernt viel aus ihnen.“

Auch ihr Sohn Prinz Nicolas ist begeistert von Geschichten. „Wenn man ihn nicht finden kann, sitzt er bestimmt irgendwo mit einem kleinen Buch unter einem Stuhl“, erklärte sie damals schmunzelnd.

Prinz William: Emotionaler Moment in Davos

Prinz William: Emotionaler Moment in Davos

Prinzessin Diana verärgerte Fran Drescher

Prinzessin Diana verärgerte Fran Drescher