Prinzessin Madeleine stellt Kinderbuch vor

Prinzessin Madeleine stellt Kinderbuch vor

Tolle Neuigkeiten aus dem schwedischen Königshaus: Prinzessin Madeleine hat ein Kinderbuch geschrieben, das nun bald veröffentlicht wird. ADELSWELT verrät dir die ersten Details.

Bereits 2017 las Prinzessin Madeleine Kindern aus berühmten Klassikern vor. Damals kündigte sie ihre Idee an, selbst ein Buch zu verfassen.  ©imago/Bettina Strenske

Bereits 2017 las Prinzessin Madeleine Kindern aus berühmten Klassikern vor. Damals kündigte sie ihre Idee an, selbst ein Buch zu verfassen.

©imago/Bettina Strenske

Prinzessin Madeleine schreibt Kinderbuch

Ihr Herzenswunsch geht endlich in Erfüllung. Nachdem Prinzessin Madeleine bereits seit Jahren davon träumte, ein Kinderbuch zu veröffentlichen, wird ihr Traum nun endlich Wirklichkeit. Anfang Juni erscheint ihr erstes Werk „Stella och hemligheten“ (dt. „Stella und das Geheimnis“), das unter dem Namen Madeleine Bernadotte erscheinen wird. Die Tochter von Königin Silvia und König Carl Gustaf nutzt also nicht ihren adligen Titel, um die Verkäufe anzukurbeln. Ist auch gar nicht nötig, in Schweden weiß ja ohnehin jeder, wer sie ist.

Die Lektüre ist für Kinder im Grundschulalter geeignet. Mit dem Buch will die schöne Königstochter wichtige Dinge wie Integrität und Selbstbewusstsein vermitteln. „Mit dem Buch möchte ich allen Kindern die Kraft geben, für sich selbst einzustehen und das Wissen vermitteln, dass es wichtig ist zu sagen, wenn sich etwas nicht gut anfühlt“, wird die 36-Jährige von „Svensk Damtidning“ zitiert.

„Stella och hemligheten“ wird vom Verlag Bonnier Carlsen in Zusammenarbeit mit der „World Childhood Foundation“ veröffentlicht. Zu den Mitwirkenden zählen zudem World Childhood Aktivistin Karini Gustafson-Teixeira, Journalistin Marie Oskarsson und Illustratorin Stina Lövkvist.

Mit ihrem Buch „Stella och hemligheten"will Prinzessin Madeleine Kindern zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.  ©PR

Mit ihrem Buch „Stella och hemligheten"will Prinzessin Madeleine Kindern zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.

©PR

Darum kam es bei der Veröffentlichung zu Verzögerungen

„Es ist eine schwierige Aufgabe für Kindern über so schwierige Dinge zu schreiben, deshalb hat es so lange gedauert“, sagte Palastsprecherin Margareta Thorgren. Bereits Anfang 2017 hatte die Schwedin angekündigt, dass sie unter die Autorinnen gehen will. Doch die Veröffentlichung verzögerte sich. „Die Prinzessin hat ein Kind bekommen und hat viel in das Familienleben investiert“, erklärte Palastsprecherin Margareta Thorgren im Sommer 2018. „Während dieser Zeit hat sie kontinuierlich an dem Projekt gearbeitet und es ist weit fortgeschritten. Wir können Ihnen bald mehr Details erzählen“, versprach die Sprecherin damals.

Trotz ihres Handicaps hat Prinzessin Madeleine weiter für ihren großen Traum gekämpft.  ©Charles Lidbom

Trotz ihres Handicaps hat Prinzessin Madeleine weiter für ihren großen Traum gekämpft.

©Charles Lidbom

Schwedische Adlige leidet unter Dyslexie

Wahrscheinlich hatte nicht nur ihr Alltag als dreifache Mutter Einfluss auf die Verzögerung, sondern auch ihr Handicap. Prinzessin Madeleine von Schweden leidet nämlich unter einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Als Kind fiel ihr das Lesen deswegen sehr schwer. „Wie Victoria und Carl Philip leide auch ich etwas unter Dyslexie, also fanden wir andere Wege. Wir hörten Kassetten und schauten Bücher an“, offenbarte die Ehefrau von Christopher O’Neill. Dennoch hat sie eine große Leidenschaft für das gedruckte Wort: „Bücher waren und sind sehr wichtig. Sie regen die Fantasie an und man lernt viel aus ihnen.“

Juan Carlos spricht über seinen toten Bruder

Juan Carlos spricht über seinen toten Bruder

Prinzessin Amalia zieht alle Blicke auf sich

Prinzessin Amalia zieht alle Blicke auf sich