Prinzessin Madeleine: Tränen in aller Öffentlichkeit

Prinzessin Madeleine: Tränen in aller Öffentlichkeit

Prinzessin Madeleine von Schweden weinte nun in alle Öffentlichkeit. Grund dafür ist ein schrecklicher Fall von Mobbing.

Prinzessin Madeleine verdrückte ein paar Tränen, als sie die emotionale Geschichte einer Laien-Schauspielerin hörte.  © imago images / IBL

Prinzessin Madeleine verdrückte ein paar Tränen, als sie die emotionale Geschichte einer Laien-Schauspielerin hörte.

© imago images / IBL

Prinzessin Madeleine weint wegen Mobbing-Drama

Was für ein emotionaler Termin! Gestern besuchte Prinzessin Madeleine die Premiere der Dokumentation „Catwalk“ in New York. Der Film handelt von der „Glada Hudik-teatern“-Theatergruppe, die aus geistig oder körperlich beeinträchtigten Schauspielern besteht. Darunter auch Emma Örtlund.

Als die „Childhood“-Botschafterin hörte, wie schlimm die 31-Jährige früher in der Schule gemobbt wurde, flossen bei Prinzessin Madeleine Tränen. Als dreifache Mutter, die selbst immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik steht, kann sie sich bestimmt gut vorstellen, wie es sich anfühlt, gehänselt zu werden.

Die Königstochter drückte Emma herzlich und sprach ihr liebevolle Worte zu.

Später erklärte Prinzessin Madeleine bei Instagram: „Ich fühle mich so geehrt, gemeinsam mit Hans Vestberg, die Schönheit der Vielfalt aufzuzeigen und die Grenzen der geistigen Behinderung zu überschreiten.“

Anzeige
Prinz Harry: Seine verblüffende Verwandlung

Prinz Harry: Seine verblüffende Verwandlung

Kronprinzessin Victoria: Das sind ihre 19 Patenkinder

Kronprinzessin Victoria: Das sind ihre 19 Patenkinder