Prinzessin Madeleine zeigt neues Familienfoto

Prinzessin Madeleine zeigt neues Familienfoto

Prinzessin Madeleine erfreut ihre Fans mit einem neuen Familienfoto von ihren drei Kindern und plaudert über ihre Mutterrolle.

Prinzessin Madeleine lebt mit ihrer Familie in Florida. Nun gibt sie seltene Einblicke in ihr Privatleben. © imago images / IBL

Prinzessin Madeleine lebt mit ihrer Familie in Florida. Nun gibt sie seltene Einblicke in ihr Privatleben.
© imago images / IBL

Prinzessin Madeleine erzählt von dramatischer Geburt

Normalerweise spricht Prinzessin Madeleine selten über ihr Familienleben. Für das schwedische Magazin „Mama“ hat die schöne Königstochter jedoch eine Ausnahme gemacht. Im Interview hat die Schwester von Kronprinzessin Victoria über ihr Leben als dreifache Mutter gesprochen.

Prinzessin Madeleine plaudert aus, dass keine ihrer Schwangerschaften geplant gewesen sei. Dass Prinz Nicolas unterwegs war, stellte sie erst im dritten Monat fest. Auch seine Geburt war etwas dramatisch. Als die Schwedin bereits hochschwanger war, fand nämlich die Hochzeit von ihrem Bruder Prinz Carl Philip mit Prinzessin Sofia statt. Angespannt saß Prinzessin Madeleine in der Kirche – ihr Muttermund war zu dem Zeitpunkt schon bei drei Zentimetern geöffnet.

„Ich saß in der Kirche und dachte: ,Nicht jetzt. Was mache ich, wenn das Fruchtwasser fließt?“ Doch die Königstochter hatte Glück: Sohn Nicolas kam erst zwei Tage später am 15. Juni 2015 zur Welt.

Schwedische Königstochter zeigt ihre drei Kinder

Auch ihre dritte Schwangerschaft war eine Überraschung. Eigentlich hatte die Schwedin vor, ihrem Mann einen Welpen zum Geburtstag zu schenken. Zwei Wochen später stellte sie jedoch fest, dass Prinzessin Adrienne unterwegs war, und der tierische Neuzugang musste warten.

Doch nicht nur das: Auf dem Cover zeigt sich Prinzessin Madeleine auch mit ihren drei Kindern Prinzessin Leonore, Prinzessin Adrienne und Prinz Nicolas. Wie groß die Enkel von Königin Silvia und König Carl Gustaf schon geworden sind. Ein wirklich schöner Schnappschuss – nur Christopher O’Neill fehlt mal wieder. Doch warum nur? Vermutlich, weil das Magazin nicht „Mama UND Papa“ heißt.

Im Interview wird allerdings deutlich, was für ein eingespieltes Team Chris und Madeleine sind. So verrät die royale Schönheit, dass der Geschäftsmann zu Hause den „bösen Cop“ spielen würde, während sie den „guten Cop“ gibt.

Anzeige
Prinzessin Charlotte: Ihr kurioser Spitzname

Prinzessin Charlotte: Ihr kurioser Spitzname

Kronprinzessin Mary: Umweltschutz im Palast

Kronprinzessin Mary: Umweltschutz im Palast