Prinzessin Märtha Louise: Sie sitzt im Rollstuhl!

Prinzessin Märtha Louise: Sie sitzt im Rollstuhl!

Vor fast zwei Wochen stürzte die Norwegerin vom Pferd. Die Folgen des Unfalls sind offenbar schlimmer als befürchtet...

Märtha Louise lächelt tapfer im Rollstuhl

Es war ein richtiger Schock-Moment! Vor knapp zwei Wochen fiel Prinzessin Märtha Louise (46) bei der „Oslo-Horse-Show” vom Pferd. Ausgerechnet am Freitag dem 13. hatte ihr Hengst Carsall sie vor einem Hindernis abgeworfen. Kurze Zeit später veröffentlichte die Tochter von Königin Sonja und König Harald ein Foto von ihrem eingegipsten Fuß. Ein Knochen sei gebrochen, hieß es.

Wenige Tage vor ihrem Unfall strahlte Prinzessin Märtha Louise
noch auf ihrem Pferd Carsall

Doch offenbar ist der Unfall von Märtha Louise schlimmer als gedacht! Die Prinzessin sitzt nun sogar im Rollstuhl! Mit zwei Krücken und einem Kaffeebecher in der Hand lächelt die 46-Jährige tapfer in die Kamera. „Ich habe jetzt auch gelernt, wie es ist im Rollstuhl zu sitzen”, schrieb die Norwegerin unter das Foto. Lange Strecken kann die Königstochter nicht auf Krücken zurücklegen, sie ist auf Hilfe angewiesen.

Pechvogel Märtha Louise lächelt zuversichtlich
Anzeige

Mit Sicherheit ist es keine einfache Zeit für die alleinstehende Prinzessin. Als Mutter von drei Töchtern zwischen acht und vierzehn Jahren wird sie jeden Tag gebraucht. Nun benötigt Märtha Louise aber selbst Unterstützung im Alltag. Zum Glück hat die Prinzessin eine gute Freundin, die ihr immer zur Seite steht. Elisabeth Nordeng, mit der die Norwegerin erst vor kurzem ein neues Buch veröffentlicht hat, schiebt sie bei Terminen durch die Gegend. Wie gut, dass sich die 46-Jährige jemanden hat, auf den sie sich verlassen kann.

Anzeige
Das Adelswelt-Quiz: Wie gut kennst du Königin Maxima?

Das Adelswelt-Quiz: Wie gut kennst du Königin Maxima?

Prinzessin Elisabeth: Süße 16! Belgiens Thronfolgerin feiert Geburtstag

Prinzessin Elisabeth: Süße 16! Belgiens Thronfolgerin feiert Geburtstag