Prinzessin Mako: Hochzeit überraschend verschoben!

Prinzessin Mako: Hochzeit überraschend verschoben!

Die Vorfreude auf die bevorstehende Hochzeit von Prinzessin Mako und ihrem Verlobten Kei Komuro bekommt jetzt einen gehörigen Dämpfer: Sie müssen ihre Trauung verschieben. Die Begründung gibt allerdings Rätsel auf. 

Anzeige

Hochzeit von Prinzessin Mako um fast zwei Jahre verschoben!

Ganz Japan freute sich im September, als Prinzessin Mako und Kei Komuro ihre Verlobung verkündeten. Die Trauung war für November 2018 geplant. Doch plötzlich rudert das japanische Kaiserhaus zurück. Der Hochzeitstermin von Prinzessin Mako (26) und ihrem Kei wird auf 2020 verschoben!

Doch warum findet die Hochzeit nun fast zwei Jahre später statt, als geplant? Laut dem Kaiserhaus gibt es zeitliche Probleme. Wegen der Abdankung von Kaiser Akihito (84) im kommenden Jahr, sei es zu schwierig, beide Termine zu organisieren. Prinzessin Mako entschuldigte sich bei allen Beteiligten für ihre „Mühen und Belastungen".

   Schon wieder verschoben! Jetzt darf Prinzessin Mako ihre Jugendliebe erst 2020 heiraten.    Foto: imago/Kyodo News

Schon wieder verschoben! Jetzt darf Prinzessin Mako ihre Jugendliebe erst 2020 heiraten.

Foto: imago/Kyodo News

Ist das der wahre Grund für die verschobene Hochzeit?

Die Begründung wirft allerdings Fragen auf. Schafft man es in Japan etwa nicht zwei große Ereignisse in zwei Jahren zu planen? Eigentlich sollte das für einen Hofstaat doch kein Problem sein.

Hinter vorgehaltener Hand wird über einen Grund der verschobenen Hochzeit getuschelt. Angeblich seien Geldprobleme von Kei Komuros Mutter die Ursache für den neuen Termin. Der Hof stellte aber klar, dass dies nicht der Grund sei.

   Kronprinz Naruhito wird 2019 der Kaiser. Viele Japaner hoffen darauf, dass er die Monarchie endlich modernisiert.    Foto: Getty Images

Kronprinz Naruhito wird 2019 der Kaiser. Viele Japaner hoffen darauf, dass er die Monarchie endlich modernisiert.

Foto: Getty Images

Will der neue Kaiser noch das Gesetz vor der Hochzeit ändern?

Seltsam ist aber, dass auch schon die Verlobung von Mako und Kei verschoben wurde. Denn bereits im März 2017 sollte die Ankündigung erfolgen. Damals wurde die Verlobung angeblich wegen schwerer Regenfälle um ein halbes Jahr verschoben.

Es gibt aber noch eine andere Theorie für die verschobene Vermählung. Nach der aktuellen Vorschrift müsste Prinzessin Mako die Kaiserfamilie nach der Hochzeit mit dem bürgerlichen Kei Komuro verlassen. Wenn ihr Onkel Naruhito 2019 neuer Kaiser wird, könnte er dieses Gesetz ändern lassen. Mako dürfte also weiter Prinzessin bleiben. Für die Kaiserfamilie wäre das ein Segen. Die 26-Jährige gilt als äußerst beliebt. 

Herzogin Kate: Sie bekommt ihren eigenen Lippenstift!

Herzogin Kate: Sie bekommt ihren eigenen Lippenstift!

Drei Generationen für die Krone: Neues Foto der schwedischen Königsfamilie!

Drei Generationen für die Krone: Neues Foto der schwedischen Königsfamilie!