Queen Elizabeth: Diese zwei Royals kamen nicht zu ihrem Geburtstag

Queen Elizabeth: Diese zwei Royals kamen nicht zu ihrem Geburtstag

Welche Familienmitglieder nicht zu den Feierlichkeiten der Queen kamen, warum ihr Meghan Markle die Show stahl und welches besondere Geschenk sie von ihren Lieben zum Geburtstag bekam.

  Die Gäste applaudieren Elizabeth, als sie den Konzertsaal betritt.   Foto: imago/i Images

Die Gäste applaudieren Elizabeth, als sie den Konzertsaal betritt.

Foto: imago/i Images

Kate ist hochschwanger, Philip noch zu geschwächt

Am Samstagabend versammelte sich die britische Königsfamilie um in der Royal Albert Hall den 92. Geburtstag von Queen Elizabeth zu feiern. Fast die ganze Familie war gekommen, um mit der Monarchin zu feiern. Von zwei Familienmitgliedern fehlte aber jede Spur: Kate und Prinz Philip waren bei dem Konzert zu Ehren der Jubilarin nicht dabei. Die Frau von Prinz William ist hochschwanger und muss sich vor der Geburt schonen. Die Herzogin könnte nun jeden Augenblick ihr drittes Kind zur Welt bringen. Der 96-jährige Ehemann der Queen erholt sich immer noch von seiner Hüft-Operation. Die Monarchin ließ sich ihren Kummer darüber aber nicht anmerken. Ihr Enkel William tat sein Bestes, um seine Oma zu unterhalten.

  Prinz William gibt für seine Oma den Tischherren.   Foto: imago/i Images

Prinz William gibt für seine Oma den Tischherren.

Foto: imago/i Images

Meghan Markle machte der Queen das Rampenlicht streitig

Eigentlich war es ja die Geburtstagsfeier von Queen Elizabeth, doch Meghan Markle stahl der Jubilarin glatt die Show. Denn alle achteten nur darauf, was die Verlobte von Prinz Harry trug. Die 36-Jährige begeisterte in einem atemberaubenden, nachtblauen Cape-Kleid von Stella McCartney für schlappe 1400 Euro. Dazu kombinierte eine goldene Clutch von Naeem Khan Zodiac für 1200 Euro und blaue High Heels von Manolo Blahnik für ca. 500 Euro – summa summarum kostete ihr Outfit also schlappe 3100 Euro. Apropos Kleider: Das Geburtstagskind erschien in einem goldenen Kleid mit Blumenapplikationen von ihrer persönlichen Schneiderin Angela Kelly – Preis unbekannt.

  Partnerlook: Meghan Markle und Prinz Harry kamen beide in der Farbe Nachtblau.   Foto: imago/i Images

Partnerlook: Meghan Markle und Prinz Harry kamen beide in der Farbe Nachtblau.

Foto: imago/i Images

Anzeige

Zum Geburtstag gab es eine Charity-Organisation

Doch was schenkt man einer Königin zum 92. Geburtstag? Diese Frage stellte sich offenbar auch die britische Königsfamilie. „Heute feiern wir den Geburtstag der Queen, aber Eure Majestät, wenn ich das sagen darf, du bist niemand, für den es einfach ist, Geschenke zu kaufen“, scherzte Prinz Harry in seiner Rede.

„Aber ich denke, dass wir das perfekte Geschenk für dich haben. Während wir heute Abend deinen 92. Geburtstag feiern, und die Anerkennung deines unglaublichen Dienstlebens, freue ich mich, dir mitteilen zu können, dass der ,Queen's Commonwealth Trust' zur Unterstützung junger Führungskräfte im Commonwealth gegründet wurde. Diese Organisation wird in deinem Namen eine Plattform für diejenigen schaffen, die daran arbeiten, in den 53 Nationen etwas zu bewirken. Alles Gute zum Geburtstag, Majestät.“ Mit einem wohlwollendem Blick zeigte die rüstige Regentin ihre Zustimmung.

Als Prinz Charles die Königin in seiner Ansprache „Mummy“ nannte, rollte diese scherzhaft mit den Augen und sorgte so für einen Lacher. Zum Abschluss seiner Rede stimmte Charles mit den anderen Gästen zu einem lautstarken „Hip, hip, hurra!“ ein. Am 9. Juni wird Queen Elizabeth ihren Geburtstag übrigens das zweite Mal feiern. Und sicher sind beim traditionellen „Trooping the Colour“ auch Herzogin Kate und Prinz Philip dann wieder an ihrer Seite.

  Künstler wie Tom Jones, Kylie Minogue und Sting traten zu Ehren der Königin auf.   Foto:  imago/i Images

Künstler wie Tom Jones, Kylie Minogue und Sting traten zu Ehren der Königin auf.

Foto: imago/i Images

Folge Adelswelt bei Instagram
Folge Adelswelt bei Facebook
Folge Adelswelt bei Pinterest

Print Friendly and PDF
Werbung
Herzogin Kate: SO teuer wird ihre Luxus-Geburt

Herzogin Kate: SO teuer wird ihre Luxus-Geburt

Gloria von Thurn und Taxis: Sie kritisiert die Homo-Ehe

Gloria von Thurn und Taxis: Sie kritisiert die Homo-Ehe