SERIE Prinz William (†30): Plötzlich ging sein Flugzeug in Flammen auf

SERIE Prinz William (†30): Plötzlich ging sein Flugzeug in Flammen auf

Als der junge Cousin von Queen Elizabeth bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kommt, endet auch eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten auf tragische Weise...

Es ist der 28. August 1972: Ein sonniger Sommertag bei klarem Himmel. Prinz William von Gloucester nimmt wie so oft an einem Flugzeugrennen teil. Der 30-Jährige ist ein erfahrener Pilot. Er ist der jüngste Royal in der britischen Königsfamilie gewesen, der bis dato eine Pilotenlizenz erworben hatte. Mit an Board der kleinen Piper 66 ist sein Co-Pilot Vyrell Mitchell (43). 

Beobachtet von 30.000 Zuschauern, darunter auch Williams Mutter Herzogin Alice, fliegen sie durch die Lüfte. Doch etwas stimmt nicht. Die Maschine verliert plötzlich an Höhe. Einer der Flügel streift einen Baum. William verliert die Kontrolle über das Flugzeug. Es sinkt zu Boden und explodiert. Beide Piloten sind sofort tot.

In diesem Moment endet nicht nur das Leben des erst 30-jährigen Prinzen und seines Co-Piloten, sondern auch eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten...

HRH THE PRINCE WILLIAM OF GLOUCESTER

Es funkte auf einem Maskenball

Rückblick: 1968 nimmt Prinz William eine Stelle im Auswärtigen Dienst in Tokio an. Der attraktive 27-Jährige gilt als Rebell des Königshauses. Schon lange hadert er mit seinen royalen Pflichten. In Japan kann er endlich frei sein. Bei einem Dinner lernt der Cousin von Queen Elizabeth das bildhübsche Model Zsuzsi Starkloff kennen. Die 32-jährige Ungarin, die das Werbegesicht der Kosmetikfirma Revelon ist, gehört schon längst zur Schickeria von Tokio. Sie isst mit Sean Connery zu Abend, feiert wilde Partys.

Zsuzsi hat sofort ein Auge auf den attraktiven Prinzen geworfen. Kurze Zeit später lädt die ehemalige Stewardess ihn mit einer frechen Nachricht zu einem Maskenball ein. „Lieber Prinz Charming, wir haben gehört, dass eine Party ohne Sie keine Party ist und außerdem vermisse ich einen Schuh.“ Sie unterzeichnet mit „Cinderella“.

Und tatsächlich: der 27-Jährige nimmt die Einladung an und fordert die hübsche Ungarin sogar zum Tanz auf. Es funkt zwischen den beiden. „Seitdem haben wir jede freie Minute miteinander verbracht”, verrät Zsuzsi Starkloff später.

Anzeige

Der Palast ist gegen ihre Beziehung

Doch dem Palast ist die Liaison ein Dorn im Auge. Denn Zsuzsi ist bereits zweimal geschieden und hat zwei Kinder. Man fürchtet, dass sich ein Skandal wie bei König Edward VIII. und Wallis Simpson wiederholen könnte. 

Prinzessin Margaret besucht das Paar in Tokio, um sich ein Bild von der Beziehung zu machen. Sie rät dem Paar mit einer Hochzeit noch zu warten. Aber William ist es ernst mit seiner Zsuzsi. Er will sie heiraten und bittet die Queen um Erlaubnis. „Elizabeth sagte ihm, er solle seinem Herzen folgen, aber Prinz Philip war sehr unglücklich darüber”, erinnert sich das Model.

William ist hin und hergerissen zwischen seinen royalen Pflichten und seiner großen Liebe. Was soll er nur tun? Als sein Vater einen schlimmen Schlaganfall erleidet, folgt er dem Ruf der Familie und kehrt nach England zurück. Auch Zsuzsi verlässt Tokio und zieht nach New York. Trotz aller Bedenken lädt der Prinz seine Freundin kurze Zeit später auf das Familienanwesen nach England ein. Vielleicht würden seine Eltern der Beziehung ja doch noch ihren Segen geben, wenn sie Zsuzsi erst kennenlernen würden.

Verbotene Liebe: Prinz William und seine Zsuzsi Foto: Channel 4, PR

Verbotene Liebe: Prinz William und seine Zsuzsi

Foto: Channel 4, PR

Doch das Treffen verläuft eisig. Die geschiedene Frau ist in Williams Welt nicht willkommen. Einen Monat später trennt sich das Paar. Doch ihren Herzen kommen nicht voneinander los. Die nächsten zwei Jahre schreiben sie einander Briefe voller Sehnsucht und telefonieren. 

Im Sommer 1972 lädt William sie zu einem Flugzeugrennen ein. Sie soll ihn im Cockpit begleiten. Doch Zsuzsi lehnt ab. Eine Entscheidung, die ihr Leben retten sollte...

HRH THE PRINCE WILLIAM OF GLOUCESTER

War es etwa gar kein Unfall?

Durch einen Journalisten erfährt das Model von Williams Tod. „Mein Herz war gebrochen”, erklärte die Ungarin Jahrzehnte später in einem Interview. Böse Zungen behaupten sogar, dass der Absturz des Prinzen kein Versehen, sondern Selbstmord war. Weil er seine große Liebe nicht heiraten durfte, wollte er mit Zsuzsi zusammen sterben. Dafür gab es jedoch keine Beweise. 

Die Ungarin ist inzwischen 82 Jahre alt und lebt in Colorado. „Ich denke immer noch jeden Tag an ihn”, sagt sie wehmütig in einer Dokumentation mit Channel 4. „Wenn William zu einer anderen Zeit geboren worden wäre, wäre er wohl frei gewesen, seinem Herzen zu folgen. Aber wir haben zusammen wunderbare Dinge erlebt, und das können nicht viele Menschen von sich behaupten.“

Anzeige
Kronprinzessin Victoria: Sie ist die Königin der Selfies

Kronprinzessin Victoria: Sie ist die Königin der Selfies

Prinz Christian & Co: Zauberhafte Fotos der süßen Mini-Royals

Prinz Christian & Co: Zauberhafte Fotos der süßen Mini-Royals