Kehrt die Monarchie in DIESES Land zurück?

Kehrt die Monarchie in DIESES Land zurück?

Das wäre wirklich seine Sensation! Ein europäisches Land denkt 70 Jahre nach der Abschaffung offenbar über eine Wiedereinführung der Monarchie nach. Und sogar Politiker zeigen sich von der Idee begeistern. Das steckt dahinter.

Das Volk soll abstimmen

Die Monarchie muss abgeschafft werden – das hört man immer wieder von Kritikern. In Rumänien ist man da offenbar anderer Meinung. Kurz nach dem Tod von König Michael I.  am 5. Dezember, gibt es Diskussionen über eine Wiedereinführung der Monarchie.

Anzeige

Laut Romania Insider soll das rumänische Parlament einen Prozess in Gang gesetzt haben, bei dem es zu einem Referendum kommen könnte. Es wäre also die Entscheidung des Volkes, ob es in einer Republik oder in einer Monarchie leben will.

„Ich denke, man sollte die Menschen fragen. Länder mit Monarchien sind die friedlichsten und reichsten Nationen der Welt”, erklärte Niculae Bădălău, Mitglied des rumänischen Parlaments und PSD-Vize. Er unterstützt die Rückkehr einer konstitutionellen Monarchie.

   1947 wurde das Schloss Peleș vom kommunistischen Regime beschlagnahmt. Erst seit 2008 gehört es wieder der Königsfamilie. Es dient als Museum oder für Filmproduktionen    Foto: Gemeinfrei

1947 wurde das Schloss Peleș vom kommunistischen Regime beschlagnahmt. Erst seit 2008 gehört es wieder der Königsfamilie. Es dient als Museum oder für Filmproduktionen

Foto: Gemeinfrei

Anzeige

Monarchie als Wirtschaftsfaktor

Viele Königshäuser spülen tatsächlich viel mehr Einnahmen durch Tourismus und Souvenirverkäufe ein, als der Steuerzahler für sie bezahlen muss. Die Geburt von Prinz George (4) war für Großbritannien beispielsweise ein wahrer Segen. Durch Fan-Artikel wie Tassen oder Kinderkleidung hat der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate in nur zwei Monaten ein Umsatzplus von 347 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch die Wirtschaft von Rumänien könnte durch eine königliche Familie in neuer Weise beflügelt werden.

König Michael mit Tochter Margarita

1947 wurde König Michael I. (†96) von der Regierung zur Abdankung gezwungen. Er lebte seitdem im Exil in der Schweiz. Wie beliebt er in seiner Heimat war, sah man bei seiner Beisetzung. Tausende von Menschen zäunten die Straßen, um ihrem König die letzte Ehre zu erweisen.

Seit seinem Tod ist seine kinderlose Tochter Margarita (68) das Oberhaupt der rumänischen Königsfamilie. Ob sie die nächste Königin ihres Landes werden darf, bleibt abzuwarten. 

Anzeige
Folge Adelswelt bei Instagram
Folge Adelswelt bei Facebook
Folge Adelswelt bei Pinterest

Print Friendly and PDF
Werbung
Überraschung! Dieser britischer Royal war 2017 am fleißigsten

Überraschung! Dieser britischer Royal war 2017 am fleißigsten

Wie historisch korrekt sind die „Sissi”-Filme?

Wie historisch korrekt sind die „Sissi”-Filme?