So besinnlich feiern die europäischen Royals Weihnachten

So besinnlich feiern die europäischen Royals Weihnachten

Nur noch ein paar Mal schlafen, dann kommt er endlich: der Weihnachtsmann. Auf seiner Route lässt er natürlich auch nicht die Königshäuser aus. Denn auch die kleinen Prinzen und Prinzessinnen freuen sich über ein paar Geschenke. 

Aber natürlich ist Weihnachten mehr als nur der Austausch von Präsenten – es ist ein Familienfest. Wie also feiern die Royals die besinnliche Zeit mit ihren Lieben?

Die britische Königsfamilie feiert nach deutscher Tradition

Mit der Planung für das Weihnachtsfest fängt man bei den Windsors schon früh im Jahr an. Bereits im März lässt Queen Elizabeth (91) ein Rundschreiben an ihre Bediensteten schicken, und fragt, welches Geschenk sie sich zu Weihnachten wünschen. Drei Monate später werden die Einladungen für das Fest verschickt. Ob Meghan Markle (36) also schon im Juni wusste, dass sie die Feiertage im Kreise der Königsfamilie verbringen wird?

   Jedes Jahr feiert die britische Königsfamilie das Fest in Sandringham House, in der Grafschaft Norfolk    Foto: PJMarriott,  CC BY 3.0

Jedes Jahr feiert die britische Königsfamilie das Fest in Sandringham House, in der Grafschaft Norfolk

Foto: PJMarriott, CC BY 3.0

Im August fangen die Queen und Prinz Philip (96) schon damit Weihnachtskarten zu unterschreiben – es sind jedes Jahr nämlich mindestens 850 Stück für Personal, Freunde und Politiker. 

Eigentlich wird Weihnachten in England erst am 25. Dezember gefeiert, doch in der britischen Königsfamilie beginnt man bereits einen Tag früher. Grund dafür sind die deutschen Traditionen, die einst Prinz Albert (1819-1861) mit in die Familie brachte. Der Mann von Königin Victoria (1819-1901) ist auch der Grund, warum man in England heute einen Weihnachtsbaum aufstellt. Bis heute hält die britische Königsfamilie an diesen Bräuchen fest.

 Königin Victoria und Prinz Albert feiern Weihnachten  Foto:  Gemeinfrei

Königin Victoria und Prinz Albert feiern Weihnachten

Foto: Gemeinfrei

Gefeiert wird traditionell auf Schloss Sandringham. Auf die festliche Tafel, die mit Silber aus dem 18. Jahrhundert gedeckt ist, kommt ein wahres Festtagsmenü. Als ersten Gang gibt es Salat mit frischen Garnelen und Hummer. Zum Hauptgang kommt gebratener Truthahn mit Karotten, Kohlsprossen und Pastinaken auf den Tisch. Als Nachtisch gibt es leckeren Weihnachtspudding mit Brandybutter.

Danach gibt es Geschenke. Prinz George hatte auf seinen Wunschzettel nur eine Bitte geäußert: ein Polizeiauto. Ob der Weihnachtsmann ihm wohl diesen Wunsch erfüllen wird? Für die Großen gibt es Scherzartikel oder praktische Dinge.

Anzeige

Am nächsten Tag geht die Familie gemeinsam zum Gottesdienst in die Kirche. Am Nachmittag ruft wieder die Pflicht: die Queen hält ihre jährliche Weihnachtsansprache im Fernsehen.

Das erste Weihnachten für Prinz Gabriel

Wovon man in Norddeutschland nur träumen kann, ist in Schweden fast immer eine sichere Sache: Weiße Weihnachten. Und das freut vor allem die kleinen Royals. Prinzessin Estelle (5) und ihr kleiner Bruder Prinz Oscar (1) lieben es mit dem Schlitten zu fahren und Schneeballschlachten zu veranstalten. Beide haben dieses Jahr auch das erste Mal gemeinsam den Weihnachtsbaum ausgesucht. 

Weihnachten ist für die schwedischen Royals dieses Jahr ohnehin etwas ganz besonderes: Es ist nämlich das erste Weihnachtsfest für den kleinen Gabriel (fast 4 Monate). Und die Söhne von Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip werden sicher staunen, wenn sie den geschmückten Christbaum sieht. Da werden seine Kinderaugen sicher richtig strahlen.

   Das erste Weihnachten zu viert. Für Baby Gabriel ist es der erste Heiligabend.    Foto: Getty Images

Das erste Weihnachten zu viert. Für Baby Gabriel ist es der erste Heiligabend.

Foto: Getty Images

Sofia und Carl Philip werden die Feiertage aufteilen: Einen Tag werden die mit der Königsfamilie verbringen, die restliche Zeit geht es zu Familie Hellqvist.

Auch bei der schwedischen Königsfamilie gibt es wichtige Traditionen. Königin Silvia backt mit ihren Enkeln gemeinsam Kekse – nach deutschem Rezept. 

Wie genau die Feiertage auf Schloss Drottningholm gefeiert werden, ist aber geheim. „Der Heilige Abend ist Privatsache", sagte die Sprecherin des schwedischen Königshauses, Margareta Thorgren bereits im vergangenen Jahr. Schade eigentlich!

Anzeige

Gemischte Gefühle in Dänemark

In der dänischen Königsfamilie wird dieses Weihnachten sicher mit gemischten Gefühlen ablaufen. Es ist das erste Fest nach der Demenz-Diagnose von Prinz Henrik (83). Keiner weiß, wie sich seine Krankheit im nächsten Jahr entwickeln wird...

Daher überrascht es, dass Königin Margrethe und ihr Mann allein auf Schloss Marselisborg in Aarhus feiern werden – ganz ohne Kinder und Enkel. Etwa, weil zu viel Trubel auch zu viel Stress für Henrik bedeuten würde? Trotzdem wird das Paar sicher schöne gemeinsame Stunden verbringen. Königin Margrethe (77) liebt die Weihnachtszeit sehr und lebt sich künstlerisch aus. Sie bastelt sogar ihren Weihnachtsschmuck selbst.

Kronprinz Frederik, Kronprinzessin Mary und ihre vier Kinder werden das Fest der Liebe in ihrer australischen Heimat feiern. Auch Prinz Joachim und seine Familie werden verreisen. 

Die norwegische Königsamilie teilt sich auf

Auch im norwegischen Königshaus werden die Festtage nicht gemeinsam verbracht. Kronprinz Haakon feiert Weihnachten mit Mette-Marit und den Kindern bei seinen Schwiegereltern.

Alleine sind König Harald und Königin Sonja Weihnachten aber nicht. Tochter Märtha Louise bringt ihre drei Mädels mit. Auch deren Ex Ari Behn soll eingeladen sein. Ob er kommt, ist noch nicht bekannt. Gefeiert wird in Holmenkollen bei Oslo.

Zwei Weihnachtsengel für Letizia und Felipe

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia werden die vergangenen Tage bestimmt besonders brav gewesen sein. Der Weihnachtsmann legt schließlich nur den lieben Kindern etwas unter den Baum. Und sicher werden sich die zwei süßen Weihnachtsengel auch am Festtag so schick machen, wie auf der Weihnachtskarte.

   Die Weihnachtskarte der spanischen Königsfamilie    Foto: Casa de S.M. el Rey

Die Weihnachtskarte der spanischen Königsfamilie

Foto: Casa de S.M. el Rey

Auch in Spanien gibt es ganz spezielle Weihnachtsbräuche. Neben dem Christbaum legt man auch Wert darauf, dass eine Krippe mit dem Jesuskind aufgestellt wird. An Noche Buena, so heißt der Heiligabend in Spanien, gibt es aber noch eine weitere Tradition: „Die Urne des Schicksals”.  Jeder darf in das Gefäß greifen, bis er ein kleines Geschenk in Händen hält. Gar nicht so einfach, da es auch viele Nieten gibt. 

Die eigentliche Bescherung findet im Heimatland von Königin Letizia und König Felipe aber erst am 6. Januar statt.

Belgien feiert schon früher

Früher dürfen sich da die belgischen Königskinder freuen. Denn in unserem Nachbarland bringt nicht das Christkind, sondern der Nikolaus die Geschenke – und das schon am sechsten Dezember. Sinterklaas reist mit seinen Helfern traditionell mit dem Schiff an und reitet dann von Haus zu Haus.

Als Dekoration gibt es in Belgien den Weihnachtsbaum, die Krippe und den rot blühenden Weihnachtstern. 

Tränen an Weihnachten für Königin Maxima

Auch in den Niederlanden hält man sich in Sachen Weihnachtsplänen bedeckt. Der Hof gibt keine öffentliche Stellungnahme. Sicher ist, dass König Willem-Alexander arbeiten muss. Auch er wird eine Weihnachtsansprache ans Volk richten. Ob sie jedoch in den Niederlanden oder, wie schon so oft im warmen Argentinien feiern werden, ist noch nicht bekannt. Genau wie in Belgien kommt auch in den Niederlanden Sinterklaas vorbei. Dort allerdings schon am 5. Dezember.

 

Königin Maxima dürfte dieses Fest aber auch sentimental werden. Schließlich ist es das erste Weihnachten ohne ihren geliebten Vater. Jorge Zorreguieta starb am 8. August im Alter von 89 Jahren an Blutkrebs.

Die monegassische Fürstenfamilie zeigt sich herzlich

Im monegassischen Fürstenstaat setzt man in der Weihnachtszeit auf Volksnähe. Am 20. Dezember verteilten Fürstin Charlène und Fürst Albert mit Nichte Camille und Neffe Louis Geschenke an etwa 500 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Fürst Albert zeigte dabei Humor: Er trat mit Weihnachtsmütze und weihnachtlicher Krawatte auf.

Besonders süß für die Kleinen: Auch die Disney-Helden Minnie und Mickey Maus sorgten für Festtagslaune. Wie und wo das Fürstenpaar mit Gabriella und Jacques feiern wird, ist nicht bekannt. Dank dieses süßen Weihnachtsfoto der Zwillinge kann man es sich aber recht gut vorstellen.

Adelswelt wünscht euch schöne Feiertage und bedankt sich für eure Unterstützung!

Explosion direkt am Buckingham Palast!

Explosion direkt am Buckingham Palast!

Neue Verlobungsfotos von Prinz Harry und Meghan Markle!

Neue Verlobungsfotos von Prinz Harry und Meghan Markle!