Die Stimmen der Royals – so klingt der Adel

Viele Royals begleiten uns schon seit Jahren durchs Leben. Ihre Gesichter sind uns so vertraut, wie die von guten Bekannten. Nur ihre Stimmen bekommt man in Deutschland selten zu hören. Ein guter Grund einmal genauer hinzuhören!

Kronprinzessin Victoria: Ihre Stimme überrascht

Die beliebte Schwedin überrascht mit einem eher tiefen Organ. Weil Victoria oft vor großen Menschenmengen sprechen muss, hat sich die Kronprinzessin vermutlich angeeignet besonders laut zu sprechen.

Herzogin Kate: Perfekt für Gute-Nacht-Geschichten

Die schöne Britin verfügt über eine sehr warmherzige Stimme. Man kann sich richtig gut vorstellen, wie Herzogin Kate ihren Kindern George, Charlotte und George abends vor dem Schlafengehen eine Geschichte vorliest.

Prinz Harry: Seine Stimme ist ganz schön sexy!

Die Stimme des Briten ist sehr tief und sexy. Allerdings wirkt Prinz Harry auch etwas atemlos in diesem Video. Ob es daran liegt, dass sich der Sohn von Prinzessin Diana nicht so wohl vor der Kamera fühlt?

Herzogin Meghan: Selbstbewusst und sanft

Die Stimme von Herzogin Meghan klingt selbstbewusst und freundlich. Man merkt, dass die frühere Schauspielerin kein Problem damit hat, vor Kameras zu sprechen.

Königin Maxima: Ihr Akzent ist fast nicht mehr zu hören

Die gebürtige Argentinierin spricht fast akzentfrei Englisch. Verwunderlich ist das nicht. Königin Maxima hat vor ihrer Ehe einige Jahre in New York gelebt. Ein kleiner Akzent ist ja ohnehin charmant.

Kronprinzessin Mette-Marit: Kleine Besonderheit

Kronprinzessin Mette-Marit klingt sehr sympathisch. In ihrer Aussprache gibt es jedoch eine Besonderheit: Sie schnalzt vor Aufregung beim Sprechen.

König Harald: Er nuschelt ein wenig

In seinem Leben hat König Harald schon viele Reden gehalten. Manchmal neigt das Oberhaupt der Norweger allerdings dazu ein wenig zu nuscheln – vor allem bei Wortendungen. Seine Landsleute verstehen ihn trotzdem.

Herzogin Camilla: Ihre Aussprache ist sehr vornehm

Ob die Britin bei dieser Rede wohl etwas erkältet war? Zumindest klingt Herzogin Camilla ein kleines wenig verschnupft. Trotzdem hört man ihre vornehme Aussprache ganz klar heraus.

Königin Rania: Selbstbewusst und überzeugend

In ihrem Leben musste Königin Rania schon oft Stärke zeigen, das kann man auch in ihrer Stimme hören. Die Jordanierin klingt selbstsicher und voller Kraft. Rania ist die geborene Rednerin.

Gräfin Sophie und Prinz Edward

In diesem Pärchen-Interview sprechen Sophie und Edward über die Queen. Die Stimme der blonden Britin erinnert ein wenig an die von Herzogin Kate. Beide sprechen sehr überlegt und verfügen über eine eher leise und sanfte Stimme. Prinz Edward dagegen verschluckt ab und zu ein paar Buchstaben.

König Felipe hat eine flinke Zunge

Und das ist noch langsam! Der Spanier kann wie viele seiner Landsleute noch viel schneller sprechen. Der König spricht relativ laut und deutlich. Seine Stimme klingt sehr bestimmt und fast ein wenig streng. Durchsetzungsvermögen hat König Felipe mit Sicherheit.

Prinzessin Leonor: Kleine, große Rednerin

Zwar konnte Prinzessin Leonor nur mit Hilfe über das Pult schauen, doch ihre Rede hielt die Spanierin schon wie eine Große. Ihre Stimme klingt warmherzig, aber bestimmt.

Prinzessin Elisabeth: Rednerin mit Talent

Diese Stimmprobe ist etwas ganz besonderes. Elisabeth spricht ihre Rede zur Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkriegs nämlich in drei Sprachen – Französisch, Deutsch und Niederländisch. In der deutschen Sprache hat die Belgierin einen ganz charmanten Akzent. Aber hört selbst.

Prinzessin Sofia: Ihre Aufregung ist zu spüren

Ihre Herkunft kann Sofia nicht verbergen. Man hört deutlich einen schwedischen Akzent in ihrer englischen Rede. Die Frau von Prinz Carl Philip klingt selbstsicher und liebenswert. Ihre kleinen Versprecher sind ja auch nur menschlich.

Farah Diba: Ihr Leid hört man ihr an

Die ehemalige Kaiserin des Iran klingt häufig heiser. Es klingt auch so, als sei die Stimme von Farah Diba vom Schmerz der letzten Jahrzehnte gezeichnet.