Prinzessin Charlotte: Süßer Spitzname von Prinz William

Prinzessin Charlotte: Süßer Spitzname von Prinz William

Prinzessin Charlotte hat von ihrem Vater Prinz William einen besonders niedlichen Spitznamen bekommen, mit dem niemand gerechnet hätte.

Prinzessin Charlotte hat von Prinz William einen französischen Spitznamen bekommen.  ©Herzogin Kate / Kensington Palace

Prinzessin Charlotte hat von Prinz William einen französischen Spitznamen bekommen.

©Herzogin Kate / Kensington Palace

Prinzessin Charlotte wechselt die Schule

Für Prinzessin Charlotte wird dieses Jahr noch ziemlich aufregend. Wie der Palast vor wenigen Tagen verkündet hatte, wird die Vierjährige ab September auf die „Thomas's Battersea“-Schule wechseln. Auch Prinz George paukt dort bereits Französisch, Mathe und Co. Sogar Ballett steht auf dem Stundenplan. Bislang besuchte die Tochter von Herzogin Kate und Prinz William die „Willcocks Nursery School“, die mit einer Art Vorschule zu vergleichen ist.

So nennt Prinz William seine Tochter

Wie ihre zukünftigen Mitschüler Prinzessin Charlotte wohl nennen werden? Es ist bereits bekannt, dass die Urenkelin von Queen Elizabeth von ihrer Familie „Lottie“ genannt wird. Prinz William hat jedoch noch einen ganz besonderen Spitznamen für seine einzige Tochter. Er nennt das süße Mädchen liebevoll „Mignonette“. Dieser Kosename leitet sich von dem französischen Wort „Mignon“ ab und bedeutet so viel wie „Liebling“.

Zu hören ist das auch in dem dem Video, das die Königsfamilie kürzlich veröffentlichte, um Werbung für die „Chelsea Flower Show“ zu machen. Beim Spielen im Garten rief William seiner Tochter zu, ihm auf der Schaukel anzuschubsen. Woher der Kosename stammt, ist nicht bekannt. Jedoch hatte die Familie schon öfter gemeinsam Urlaub in Frankreich gemacht.

Anzeige
Kronprinz Frederik: Sorgen um seine Gesundheit

Kronprinz Frederik: Sorgen um seine Gesundheit

Ex-Prinz Nicholas erkennt uneheliche Tochter an

Ex-Prinz Nicholas erkennt uneheliche Tochter an