Stephanie Gräfin von Pfuel: Sohn ist tot

Stephanie Gräfin von Pfuel: Sohn ist tot

Der Sohn von Stephanie Gräfin von Pfuel ist tot. Karl „Charly“ Bagusat ist seinen lebensgefährlichen Verletzungen nach dem Verkehrsunfall erlegen.

Charly Bagusat ist mit nur 26 Jahren gestorben.  ©imago/Eibner

Charly Bagusat ist mit nur 26 Jahren gestorben.

©imago/Eibner

Charly Bagusat stirbt nach dramatischen Unfall

Update vom 28. März 2019: Über eine Woche bangte die Familie von Charly Bagusat an seinem Krankenbett. Nun ist es traurige Gewissheit: Der Sohn von Stephanie Gräfin von Pfuel ist tot. „Der 26 Jahre alte Fußgänger, der am 20. März 2019 bei einem Unfall in Mitte lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, ist gestern Abend in einem Krankenhaus verstorben“, teilt die Polizei mit.

Persönliche Anmerkung: Ich traf die Gräfin mal vor ein paar Jahren zu einem Interview. Sie erzählte mir von ihren Kindern und wie stolz sie auf ihren Nachwuchs ist. Dass Stephanie von Pfuel und ihre Familie nun diesen Schmerz durchmachen müssen, tut mir unendlich leid. ADELSWELT wünscht allen Angehörigen in diesen Tagen viel Kraft!

So kam es zu dem tödlichen Unfall

Der Verstorbene wollte am vergangenen Mittwoch gegen 19:30 Uhr die Chausseestraße in Berlin-Mitte überqueren, als er von einem Wagen erfasst wurde. Nach dem Aufprall schleuderte er auf die Gegenfahrbahn und wurde auch noch von einem Fiat-Transporter erwischt. Laut Polizei hatte Charly von Pfuel schwere Kopfverletzungen erlitten.

Stephanie Gräfin von Pfuel eilte sofort an Krankenbett ihres Sohnes. Charly, der eigentlich Karl Bagusat heißt, lag nach dem Unfall auf der Intensivstation. „Wir sind in großer Sorge, er ist schwer verletzt“, sagte die Adlige gegenüber „Bild“ und fügte hinzu: „Wenn es gut geht, dann hat er noch einen weiten Weg vor sich.“ Die Familie hat sich offensichtlich auf das Schlimmste eingestellt.

Der 26-Jährige war Mitgründer es Startups „PlusPeter“, das 2016 gegründet wurde. Ein Jahr später gewann das Unternehmen den Newcomer-Award von „Gründerszene“. Das Unternehmen ermöglicht Studenten das kostenlose Drucken von Uni-Skripten.

Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel hat sechs Kinder. Das Foto zeigt sie mit Tochter Amelie.  ©imago/Spöttel Picture

Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel hat sechs Kinder. Das Foto zeigt sie mit Tochter Amelie.

©imago/Spöttel Picture

Wer ist Stephanie Gräfin von Pfuel?

Stephanie Gräfin Burgers von Pfuel wurde als „Kaffee-Grafin“ bekannt, weil sie in Anfang der 2000er Werbung für „Eduscho“ machte. Sie entstammt dem alten freiherrlichen Adelsgeschlecht Michel. 1983 heiratete die Society-Lady Benedikt Graf Batthyány, doch die Ehe ging 1988 in die Brüche. Mit ihrem zweiten Ehemann Bernd-Harald Bagusat bekam die Adlige vier Kinder, darunter auch Charly, doch auch diese Ehe hielt nicht. Das dritte Mal wagte die Gräfin den Gang vor den Altar mit Christian Graf Bruges-von Pfuel mit dem sie zwei weitere Kinder bekam. Doch auch diese Ehe endete 2006 vor dem Scheidungsrichter.

Seit 2018 liebt die sechsfache Mutter den Geiger Edmond Fokker von Crayestein. Stephanie von Pfuel ist Schlossbesitzerin von Schloss Tüssling sowie Bürgermeisterin der bayerischen Marktgemeinde.

August Wittgenstein: Spannende Fakten über den Prinzen

August Wittgenstein: Spannende Fakten über den Prinzen

Prinzessin Madeleine: Diese Fakten kennt nicht jeder

Prinzessin Madeleine: Diese Fakten kennt nicht jeder