Zara Tindall: Sie hatte nicht nur eine Fehlgeburt

Zara Tindall: Sie hatte nicht nur eine Fehlgeburt

Trauriges Geständnis von Zara Tindall. Bevor die Enkelin von Queen Elizabeth zum zweiten Mal Mutter werden durfte, musste sie sogar zwei Fehlgeburten durchleben.

 Zwei Schwangerschaften von Zara Tindall endeten in einer Fehlgeburt.  ©imago/i Images

Zwei Schwangerschaften von Zara Tindall endeten in einer Fehlgeburt.

©imago/i Images

Zara Tindall spricht über weiteren Abgang

Im Juni wurde der große Wunsch von Zara Tindall und ihrem Mann Mike endlich Wirklichkeit: Sie durften noch einmal Eltern werden. Zwar verlief die Entbindung von Tochter Lena Elizabeth nicht ohne Strapazen, doch die Erleichterung über ihre Geburt war riesig. Denn wie jetzt bekannt wurde, hatte die 37-Jährige zuvor bereits zwei Fehlgeburten. Dass Zara Tindall Weihnachten 2016 ein Baby verloren hatte, war bereits bekannt. Dass sie diese bittere Erfahrung jedoch noch ein zweites Mal machen mussten, hat die Springreiterin nun gegenüber „Sunday Times“ offenbart.

„Ich hatte eine weitere sehr frühe Fehlgeburt", gestand die Tochter von Prinzessin Anne. Damals wusste jedoch niemand davon. Schon bei ihrem ersten Abgang sei es ihr sehr schwer gefallen, über ihren Schicksalsschlag zu sprechen. Die Queen-Enkelin hatte jedoch keine Wahl, da ihre Schwangerschaft bereits öffentlich verkündet wurde. „Wir mussten es allen sagen und es ist so, jeder weiß es – das ist das Schwerste.“ Heute hat die Britin ihre Abgänge einigermaßen verarbeitet. „Wie bei allem, ist die Zeit ein großer Heiler“, sagte sie im Interview. Gemeinsam mit ihrem Mann hätte sie die zweite Fehlgeburt als Zeichen der Natur angesehen, als hätte diese ihnen sagen wollen: „Dieses eine ist nicht richtig.“

Prinzessin Tessy und Co.: Diese 10 Royals hatten Fehlgeburten

Anzeige
Marius Borg Høiby: Knutschfoto mit Freundin Juliane

Marius Borg Høiby: Knutschfoto mit Freundin Juliane

Die spanische Königsfamilie lädt zum Fotoshooting ein

Die spanische Königsfamilie lädt zum Fotoshooting ein