Herzogin Kate: Wow-Auftritt beim Staatsbankett

Herzogin Kate: Wow-Auftritt beim Staatsbankett

Herzogin Kate stahl beim Staatsbankett für Donald Trump wieder einmal allen die Show. Doch auch der Präsident sorgte mit seinem Verhalten wieder einmal für jede Menge Gesprächsstoff.

An der Seite von US-Finanzminister Steve Mnuchin schritt Herzogin Kate über den roten Teppich. Prinz William leistete währenddessen Premierministerin Theresa May Gesellschaft.  © imago images / Starface

An der Seite von US-Finanzminister Steve Mnuchin schritt Herzogin Kate über den roten Teppich. Prinz William leistete währenddessen Premierministerin Theresa May Gesellschaft.

©imago images / Starface

Herzogin Kate legt königlichen Auftritt hin

Stolz wie eine englische Rose erschien Herzogin Kate am Montagabend zum Staatsbankett für Donald Trump. In einer bodenlangen, weißen Robe von Alexander McQueen schritt die Britin über den roten Teppich des Buckingham Palace und sorgte für einen königlichen Auftritt. Ihr Kleid kombinierte die Britin mit der Cambridge Lover’s Knot Tiara, die auch öfter von Prinzessin Diana getragen wurde, und Saphirohrringen von Queen Mum.

Außerdem trug die dreifache Mutter zum ersten Mal ihre dunkelblaue Schärpe des Royal Victoria Ordens. Im April hatte die Queen sie nämlich zur Dame Grand Cross ernannt.

Herzogin Kate dürfte auf Donald Trump nicht gut zu sprechen sein. Nachdem Paparazzi sie nackt im Urlaub abgelichtet hatten, stellte sich der Immobilien-Tycoon damals auf die Seite der Fotografen.  ©imago images / Starface

Herzogin Kate dürfte auf Donald Trump nicht gut zu sprechen sein. Nachdem Paparazzi sie nackt im Urlaub abgelichtet hatten, stellte sich der Immobilien-Tycoon damals auf die Seite der Fotografen.

©imago images / Starface

Donald Trump verstößt gegen das Protokoll

Mit ihrem Outfit hielt sich Herzogin Kate offenbar an einen inoffiziellen Dress-Code. Denn auch Queen Elizabeth, Herzogin Camilla und Melania Trump (in Dior) trugen weiße Kleider. Was es damit auf sich hat? Bei Schlachten wird eine weiße Fahne geschwenkt, um Waffenruhe zu symbolisieren. Trotz der bösen Worten von Donald Trump bemüht man sich im Königshaus dennoch um ein harmonisches Verhältnis. Der Präsident nannte Queen Elizabeth eine „tolle, tolle Frau“ in seiner Rede, auch wenn diese sich nicht sonderlich beeindruckt zeigte, wie „Daily Mail“ berichtet.

Queen Elizabeth trug die Burmese Ruby Tiara, die 1973 von ihr selbst in Auftrag gegeben wurde. Sie enthält 96 Rubine, die ihr einst von der Bevölkerung von Burma geschenkt wurden. Herzogin Camilla wählte für das Staatsbankett die Greville Tiara, auch Boucheron Honeycomb Tiara genannt, aus dem Jahr 1921.

Der Besuch von Donald und Melania Trump im Buckingham Palace sorgt für Aufruhr.  ©imago images / Starface

Der Besuch von Donald und Melania Trump im Buckingham Palace sorgt für Aufruhr.

©imago images / Starface

Danach erlaubte sich der Amerikaner wieder einen kleinen Fauxpas. Als die Königin ihr Glas erhob, klopfte Donald Trump ihr auf den Rücken. Damit hat der Republikaner wieder einmal gegen das königliche Protokoll verstoßen, denn niemand darf die Queen einfach so berühren. Doch die Monarchin bewahrte Contenance und ließ sich nichts anmerken.

Prinzessin Sofia: Ihr Kampf gegen Magersucht

Prinzessin Sofia: Ihr Kampf gegen Magersucht

König Jigme und Königin Jetsun: Ihre unglaubliche Liebesgeschichte

König Jigme und Königin Jetsun: Ihre unglaubliche Liebesgeschichte