Königin Maxima: Das war der Grund für die OP

Königin Maxima musste operiert werden. Nun wurde auch bekannt, was die Ursache für den Eingriff war.

Königin Maxima musste sich einem Eingriff unterziehen. Jetzt ist auch klar, warum.  ©imago

Königin Maxima musste sich einem Eingriff unterziehen. Jetzt ist auch klar, warum.

©imago

Darum musste Königin Maxima unters Messer

Update 25. März 2019: Lange wurde spekuliert, warum die Regentin der Niederlande auf dem OP-Tisch landete, nun ist klar, weswegen die dreifache Mutter in Behandlung war. Wie „RTL Boulevard“ berichtet, litt Maxima an einem sogenannten Hallux Valgus und wurde am Fuß operiert. So eine Fehlstellung des großen Zehs kann entweder angeboren sein oder durch das häufige Tragen von hohen Schuhen hervorgerufen werden.

Königin Maxima muss sich nach OP schonen

Diese Nachricht versetzte Fans in Aufruhr: Königin Maxima musste operiert werden. „Letzte Woche musste sich Königin Maxima einem kleinen, geplanten medizinischen Eingriff unterziehen. Da sie sich immer noch ausruhen muss, wird sie den König dieses Jahr nicht bei NL Doet begleiten“, teilte der Palast auf seiner Webseite mit. Um was für eine Operation es sich gehandelt hat, offenbare der Palast jedoch nicht. Erst vor wenigen Tagen besuchte die Monarchin Deutschland und verzauberte eine ganze Nation.

Darum packte König Willem-Alexander beim Freiwilligentag „NL Doet“ ohne seine Gattin an und half einen Märchengarten im Kinderbauernhof De Veenweide in Soest zu bauen. Am Rande des Termins verriet er, wie es seiner Frau nach dem Eingriff geht. „Wirklich gut, aber der Arzt fand es besser, dass sie eine Pause macht. Sie müssen sich keine Sorgen machen“, beruhigte der Niederländer die Reporter.

Niederländische Königin hat häufiger gesundheitliche Probleme

Es ist nicht das erste Mal, dass die gebürtige Argentinierin unter gesundheitlichen Problemen leidet. 2015 wurde Maxima nach einer Nierenerkrankung behandelt, weswegen sie ihren Staatsbesuch in China abbrechen musste. Ein Jahr später stürzte sie und zog sich eine leichte Gehirnerschütterung zu. Ende 2018 musste die dreifache Mutter auch noch ihre Reise nach Tansania wegen einer Darminfektion absagen. Doch jedes Mal kam die die dreifache Mutter wieder auf die Beine.

Noch diese Woche soll die 47-Jährige wieder offizielle Termine absolvieren.